Deutsche Biathleten stark - Rees klettert aufs Podest

Biathlet Rees sprintet auf Platz drei und zur WM Sportschau 15.02.2019 01:30 Min. Verfügbar bis 15.02.2020 Das Erste

Biathlon | Weltcup

Deutsche Biathleten stark - Rees klettert aufs Podest

Was für eine Überraschung von den deutschen Biathleten in Übersee. Beim Weltcup in Soldier Hollow ist Roman Rees nach einer bärenstarken Laufleistung aufs Podest gesprintet, dicht gefolgt von Erik Lesser. Der Sieg ging in an einen Norweger.

Die deutschen Biathleten haben beim Weltcup in Soldier Hollow ein dickes  Achtungsszeichen gesetzt. Für die Überraschung sorgte Roman Rees, der trotz eines Fehlers beim Stehendschießen nach einer bärenstarken Laufleistung Rang drei belegte. "Ich kann's gar nicht beschreiben. Irgendwie hatte ich einen lockeren Schritt. Die langen Berge und die Höhe kommen mir entgegen", freute sich der 25-Jährige, der beim SV Schauinsland trainiert.



Der Schwarzwälder verdrängte noch Erik Lesser, der lange den dritten Platz behauptet hatte. Am Ende trennten beide Athleten sechs Zehntel. Für Lesser, der fehlerfrei blieb, war es als Vierter die beste Saisonleistung. Dennoch haderte der Frankenhainer nach dem Wettkampf mit dem Laufen: "Die erste Runde war ich übermotiviert, die letzte war ein Krampf. Ich hatte Mega-Ski, aber keine Mega-Beine."

Christiansen gewinnt - Bö holt kleine Kristallkugel

Den Sieg schnappte sich der Norweger Vetle Sjastad Christiansen, der 23:29,70 Minuten für die 10 Kilometer brauchte. Einen Wimpernschlag dahinter fuhr der Franzose Simon Desthieux über die Ziellinie, dem letztlich 1,30 Sekunden auf den Sieger fehlten. Der zwölfmalige Saisonsieger Johannes Thinges Bö, der trotz vier Strafrunden noch Fünfter wurde, sicherte sich vorzeitig die Kleine Kristallkugel für die Sprintwertung.

Rees knackt auch WM-Norm

Rees schaffte mit seiner Leistung drei Wochen vor der Weltmeisterschaft auch die WM-Norm. In Abwesenheit des erkrankten Olympiasiegers Arnd Peiffer und Simon Schempp schafften zudem Philipp Nawrath als Zwölfter, Benedikt Doll auf Platz 13 und Johannes Kühn als 18. den Sprung in die Top 20. Damit haben sich die deutschen Skijäger eine hervorragende Ausgangsposition für die Verfolgung am Samstag (16.02.2019) geschaffen.

Stand: 15.02.2019, 20:12

Biathlon | Weltcupstand Damen

NameP
1.Dorothea Wierer904
2.Lisa Vittozzi882
3.Anastasiya Kuzmina870
4.Marte Olsbu Röiseland855
5.Hanna Öberg741

Biathlon | Weltcupstand Herren

NameP
1.Johannes Thingnes Bö1262
2.Alexander Loginow854
3.Quentin Fillon Maillet843
4.Simon Desthieux831
5.Arnd Peiffer802

Wintersport im TV

Heute
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Darstellung: