Verfolgung in Oberhof: Deutsche Biathletinnen enttäuschen erneut

Verfolgung der Frauen: Deutsche Frauen enttäuschen bei norwegischem Doppelsieg Sportschau 09.01.2021 00:40 Min. Verfügbar bis 09.01.2022 Das Erste

Weltcup in Oberhof

Verfolgung in Oberhof: Deutsche Biathletinnen enttäuschen erneut

Während die Norwegerin Tiril Eckhoff beim Weltcup in Oberhof ihren zweiten Sieg im zweiten Rennen feierte, erlebten die deutschen Biathletinnen den nächsten herben Rückschlag.

Nach ihrem Erfolg beim Sprint hat Tiril Eckhoff am Samstag (09.01.2021) in der 10-km-Verfolgung in Oberhof einen Start-Ziel-Sieg gefeiert. Die Norwegerin kochte im tief verschneiten Thüringer Wald bei guten Bedingungen und wenig Wind im Schlussspurt ihre Teamkollegin Marte Olsbu Röiseland ab. Auf den dritten Platz lief erneut Lisa Theresa Hauser aus Österreich.

Lange Zeit sah es nach einem souveränen Sieg für Eckhoff aus, doch mit einem Fehler beim letzten Schießen ging die Tür für die fehlerfreie Röiseland noch einmal auf. Beide Norwegerinnen gingen gemeinsam auf die Schlussrunde, wo Eckhoff taktisch klug nichts anbrennen ließ.

Deutsche wieder abgeschlagen

Den größten Sprung nach vorn machte Dorothea Wierer. Die Italienerin verbesserte sich mit einem fehlerfreien Schießen vom 31 auf den siebten Platz. Von einer solchen Aufholdjagd konnten die deutschen Skijägerinnen nur träumen.

Sie erlebten die nächste herbe Enttäuschung und schafften erneut keinen Platz unter den besten zehn. Wie schon im Sprint beendete Franziska Preuß das Rennen als beste aus dem DSV-Team. Mit vier Fehlern kam Preuß als 18. ins Ziel (+2:29,7 Minuten). "Es nervt mich, warum es bei uns hängt", sagte Preuß nach ihrem Auftritt im ZDF bedient.

Die beste Vorstellung lieferte Vanessa Hinz ab, die sich mit nur einem Fehler von Rang 33. auf Platz 21 (+2:57,2 Min) verbesserte.

Herrmann erlebt Debakel

Denise Herrmann erlebte ausgerechnet beim Heimweltcup ein Debakel am Schießstand. Sieben Mal musste die schnellste deutsche Läuferin in der Strafrunde kreiseln und kam abgeschlagen als 32. (+3:38,2 Min) ins Ziel.

Herrmann war als 15. gestartet und hatte in der ersten Runde mächtig aufs Tempo gedrückt, doch schon nach dem ersten Schießen platzten mit zwei Fehlern alle Hoffnungen. "Vielleicht war ich nicht richtig bei der Sache oder wollte es übergenau machen. Das ist bei mir auch oft das Problem", sagte Herrmann nach dem Dilemma am Schießstand selbstkritisch.

Weidel und Hettich treffsicher, aber langsam

Enttäuschte Anna Weidl am Boden nach ihrem Zieleinlauf in Oberhof. Sie belegt Platz 36, beste Deutsche wurde Franziska Preuß auf Platz 18.

Enttäuschte Anna Weidl nach ihrem 36. Platz bei der Verfolgung in Oberhof

Für Anna Weidel und Janina Hettich ging es nach schwachen Auftritten im Sprint nur noch um ein gutes persönliches Ergebnis. Das gelang den Nachwuchsläuferinnen zumindest am Schießstand. Beide handelten sich nur eine Fahrkarte ein, sind aber in der Loipe weit weg von der Weltspitze. Dennoch ging es nach vorn: Hettich lief von Rang 44 auf Platz 28, Weidel verbesserte sich von Platz 49 auf Rang 36.

Hammerschmidt nicht qualifiziert

Einen gebrauchten Wettkampfstart ins neue Jahr erwischte Maren Hammerschmidt, die sich nach zwei Schießfehlern als 69. nicht für die Verfolgung qualifizieren konnte.

Dieses Element beinhaltet Daten von Facebook. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

sst | Stand: 09.01.2021, 15:39

Biathlon | Weltcupstand Herren

NameP
1.Johannes Thingnes Bö618
2.Sturla Holm Laegreid564
3.Tarjei Bö511
4.Johannes Dale499
5.Sebastian Samuelsson454

Biathlon | Weltcupstand Damen

NameP
1.Marte Olsbu Röiseland579
2.Tiril Eckhoff560
3.Hanna Öberg550
4.Dorothea Wierer442
5.Franziska Preuß439

Wintersport im TV

Heute
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
Darstellung: