Biathlon: Hettich/Lesser überzeugen in der Single-Mixed-Staffel

Biathlon - Frankreich siegt im Single-Mixed, Hettich/Lesser auf Vier Sportschau 10.01.2021 00:53 Min. Verfügbar bis 10.01.2022 Das Erste

Biathlon-Weltcup in Oberhof

Biathlon: Hettich/Lesser überzeugen in der Single-Mixed-Staffel

Janina Hettich und Erik Lesser haben in der Single-Mixed-Staffel im Konzert der Top-Teams sehr gut mitgespielt. Mit einem Platz auf dem Treppchen klappte es für die beiden Deutschen aber nicht.

Am Ende stand ein guter vierter Platz für Janina Hettich und Erik Lesser zu Buche. Die beiden Deutschen mussten im Single-Mixed-Rennen nur drei absolut topbesetzten Nationen den Vortritt lassen: Den Sieg im verschneiten Thüringer Wald sicherten sich am Sonntag (10.01.2021) die beiden Franzosen Julia Simon und Emilien Jacquelin, die mit drei Nachladern durchkamen und mit großem Vorsprung (38,7 Sekunden) gewannen. Die Schweden Hanna Öberg und Sebastian Samuelsson liefen auf den zweiten Platz.

Die favorisierten Norweger vergaben den Sieg am Schießstand. Tiril Eckhoff und Johannes Thingnes Bö mussten bei acht Nachladern sogar drei Mal in die Runde. Am Ende reichte es dennoch zu Platz drei.

Hettich "stürzt" ins Rennen

Der Auftakt der Deutschen war symptomatisch für die bisherigen Auftritte in Oberhof. Hettich stürzte schon auf den ersten Metern. Die Schönwalderin rappelte sich aber schnell auf und zeigte sich beim ersten Liegendschießen unbeeindruckt.

Die Superschützin (99 Prozent Trefferquote liegend) räumte die fünf Scheiben ab - und das musste sie. Alle Top-Nationen blieben fehlerfrei - und so setzten sich Frankreich, Norwegen und Schweden schon etwas ab. Mit einem Nachlader beim Stehendanschlag wuchs der Rückstand, Hettich übergab als Neunte mit 25 Sekunden Rückstand auf Lesser.

Lesser souverän und schnell

Lesser, der Single-Mixed-Experte, absolvierte seine erste Schießprüfung ohne Fehl und Tadel, konnte den Rückstand gegenüber den ebenfalls fehlerfreien Norwegern, Schweden und Franzosen aber nicht verkleinern. Das gelang dann aber beim Stehendanschlag.

Während Lesser wieder alles abräumte, brauchten die Favoriten Bö und Samuelsson Nachlader, lediglich der Franzose Jacquelin kam fehlerfrei durch und setzte sich etwas ab. Lesser übergab als Dritter mit 24,5 Sekunden Rückstand auf Hettich.

Hettich am Schießstand zuverlässig

Janina Hettich beim Stehendanschlag

Janina Hettich beim Stehendanschlag

Die junge Deutsche musste Schweden mit Hanna Öberg und die Kanadierin Emma Lunder vorbeiziehen lassen, drehte den Spieß am Schießstand aber wieder um, schoss wie ein Uhrwerk und schob sich erneut auf Rang vier. Beim Stehendanschlag brauchte Hettich zwei Nachlader und lag plötzlich doch vor Norwegen, weil Tiril Eckhoff drei Mal in die Runde musste. Frankreich setzte sich ab, gefolgt von Schweden und Kanada.

Lessers Privatduell mit Bö

Hettich schickte Lesser auf Rang fünf knapp vor Bö in die zweite Runde. Der Thüringer hatte das Vergnügen, die ersten Meter hinter dem Überflieger zu sprinten, der unwiderstehlich Gas gab und Lesser nach gut 500 Metern abschüttelte. Der Antritt hatte offenbar so viel Kraft gekostet, dass Bö gleich drei Nachlader brauchte, Lesser dagegen nur einen. Der Lokamatador ging als Vierter raus, Platz drei lag durchaus in Reichweite. Platz eins und zwei waren da schon an Frankreich und Schweden vergeben.

Entscheidung um Platz drei beim letzten Schießen

Die Entscheidung um den letzten Rang auf dem Treppchen brachte das letzte Stehendschießen. Während Bö diesmal fehlerfrei blieb, musste Lesser mit zwei Nachladern alle Hoffnungen auf einen Podestplatz begraben. Allerdings hätte der 32-Jährige wohl auch bei einem fehlerfreien Schießen mit der norwegischen Rakete nicht mithalten können.

"Es hat sehr viel Spaß gemacht", sagte Lesser danach im ZDF. Hettich, die erstmals im Weltcup in der Mixed-Staffel lief und davon auch "ziemlich überrascht war", zeigte sich nach dem Rennen glücklich: "Es war eine richtige coole Erfahrung. Ich war schon ziemlich nervös und bin froh, dass ich eine gute Leistung zeigen konnte."

sst | Stand: 10.01.2021, 15:23

Biathlon | Weltcupstand Herren

NameP
1.Johannes Thingnes Bö1052
2.Sturla Holm Laegreid1039
3.Quentin Fillon Maillet930
4.Tarjei Bö893
5.Johannes Dale843

Biathlon | Weltcupstand Damen

NameP
1.Tiril Eckhoff1152
2.Marte Olsbu Röiseland963
3.Franziska Preuß840
4.Hanna Öberg826
5.Dorothea Wierer821

Wintersport im TV

Heute
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Darstellung: