Kuzmina räumt den Sieg treffsicher ab - Herrmann Zweite

Biathlon der Frauen - die komplette Verfolgung aus Oslo Sportschau 23.03.2019 37:02 Min. Verfügbar bis 23.03.2020 Das Erste

Biathlon-Verfolgung

Kuzmina räumt den Sieg treffsicher ab - Herrmann Zweite

Beim letzten Verfolgungsrennen der Saison räumte Sprintsiegerin Anastasija Kuzmina alle Scheiben ab und sicherte sich einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg. Ein starkes Rennen zeigte auch Sprintweltmeisterin Denise Herrmann. Die kleine Kristallkugel für die Disziplinenwertung gewann die Italienerin Dorothea Wierer.

Nach ihrem zweiten Platz zum Auftakt des Weltcup-Finals in Oslo ging Franziska Preuß am Samstag (23.03.2019) mit den besten DSV-Chancen ins Rennen über die 10-Kilometer-Distanz. Die 25-Jährige startete 21 Sekunden hinter Sprintsiegerin Kuzmina in die Loipe. Herrmann hatte als Sprintfünfte nur 34 Sekunden Rückstand. Karolin Horchler (+1:20 Minuten) , Franziska Hildebrand (+1:27) und Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier (1:29) mussten mehr Zeit gutmachen. Auch Weltcup-Debütantin Janina Hettich und Nadine Horchler hatten die Qualifikation für das Feld der 60 Besten geschafft.

Kuzmina zieht fehlerfrei durch

Anastasija Kuzmina beim Biathlon-Weltcup in Oslo

Anastasija Kuzmina beim Biathlon-Weltcup in Oslo

Doch Kuzmina (0/0/0,0), die zum Saisonende ihre Karriere beendet, ließ der Konkurrenz nicht den Hauch einer Chance. Die Slowenin räumte alle 20 Scheiben sicher ab und lief in 28:25,9 Minuten einem ungefährdeten Sieg entgegen. Verfolgungsweltmeisterin Herrmann (1/0/0/1) war extrem schnell und nach dem ersten Schießen auch am Schießstand fast perfekt unterwegs, doch an Kuzmina kam sie nicht mehr heran. Hermann hatte im Ziel schon 1:42,8 Minuten Rückstand. "Die Verfolgungsrennen liefen ja ganz gut dieses Jahr", so Herrmann, die nach dem WM-Sieg mit viel Selbstbewusstsein unterwegs war. "Ich bin echt wieder gut durchgekommen." Dritte wurde die Schwedin Hanna Öberg (0/0/0/1|2:01,1 Minuten). Die kleine Kristallkugel in der Disziplinwertung sicherte sich die Italienerin Dorothea Wierer mit Rang zwölf.

Preuß Siebte, Dahlmeier in Top 20

Preuß (0/2/1/0) war fehlerfrei gestartet, musste dann allerdings drei Strafrunden drehen und fiel auf Platz sieben zurück. Auch Hildebrand (1/0/2/0) und Dahlmeier (0/1/0/2) blieben nicht fehlerfrei und reihten sich mit einem Rückstand von fast vier Minuten auf Platz 19 und 20 ein. Karolin Horchler (0/1/0/1) wurde 26., Hettich (1/0/1/1) 32. und Nadine Horchler (1/0/2/0) 47.

Biathlon der Frauen - die Analyse der Verfolgung Sportschau 23.03.2019 05:03 Min. Verfügbar bis 23.03.2020 Das Erste

Biathlon der Frauen - die Stimmen zur Verfolgung Sportschau 23.03.2019 01:26 Min. Verfügbar bis 23.03.2020 Das Erste

BR/mla | Stand: 23.03.2019, 15:35

Biathlon | Weltcupstand Damen

NameP
1.Dorothea Wierer904
2.Lisa Vittozzi882
3.Anastasiya Kuzmina870
4.Marte Olsbu Röiseland855
5.Hanna Öberg741

Biathlon | Weltcupstand Herren

NameP
1.Johannes Thingnes Bö1262
2.Alexander Loginow854
3.Quentin Fillon Maillet843
4.Simon Desthieux831
5.Arnd Peiffer802

Wintersport im TV

Heute
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Darstellung: