Biathletin Franziska Preuß mit Top-5-Platz

Österreicherin Hauser gewinnt Biathlon-Sprint in Östersund Sportschau 02.12.2021 00:38 Min. Verfügbar bis 02.12.2022 Das Erste

Sprint der Frauen | Östersund

Biathletin Franziska Preuß mit Top-5-Platz

Franziska Preuß zeigte im Sprint in Östersund eine beachtliche Leistung und wurde Fünfte. Auch für Vanessa Voigt lief das Rennen erfolgreich: Die Thüringerin schaffte die Olympia-Norm.

Nur einen Fehler leistete sich Franziska Preuß im Sprint - doch der war zuviel, um auf das Podest zu kommen. Die 27-Jährige hat aber - nach ihrem siebten Platz im Sprint der Vorwoche - mit ihrem fünften Platz erneut unter Beweis gestellt, dass sie mit den Besten mithalten kann.

Läuferisch zeigte sich Preuß über die 7,5 km in guter Verfassung und hatte auf Siegerin Lisa Hauser (AUT) 24,2 Sekunden Rückstand. "Der Fehler ärgert mich schon. Ich wollte endlich mal Null - Null schießen. Aber mit Rang fünf bin ich zufrieden. Das gute Gefühl nehme ich in die Verfolgung mit", sagte die Bayerin nach dem Rennen.

Die fehlerfreie Hauser sicherte sich in 19:30,2 Minuten ihren dritten Weltcupsieg vor der laufstarken Elvira Öberg aus Schweden (2/+12,5) und Hanna Sola (Belarus/1/+14,4).

Franziska Preuß: Einziger Fehler "ärgert mich schon" Sportschau 02.12.2021 01:27 Min. Verfügbar bis 02.12.2022 Das Erste

Herrmann mit guter Leistung - trotz "gefühlosem Schießfinger"

Auch Denise Herrmann kommt läuferisch immer besser in Form. Nur ihr erster Schuss ging daneben: "Ich hatte kein Gefühl in meinem Schießfinger. Und dann musste ich auch noch eine Patrone mit diesem Finger nachlegen", sagte Herrmann im Interview mit der Sportschau.

Aber sie war mit ihrer Leistung und Platz neun (+43,1 Sek.) zufrieden: "Das Laufen wird immer besser. Es ist zwar noch nicht das, was ich will, aber das wird noch. Der Dezember ist dazu da, in die Belastung reinzufinden - um dann noch einen draufzusetzen."

Der Biathlon-Sprint der Frauen - die Analyse Sportschau 02.12.2021 03:04 Min. Verfügbar bis 02.12.2022 Das Erste

Voigt löst Olympia-Ticket

Vanessa Voigt lieferte erneut ein gutes Rennen und sicherte sich mit ihrem zehnten Platz (+44,4 Sek.) das Olympiaticket. Die IBU-Gesamtsiegerin der vergangenen Saison blieb fehlerfrei. "Die Olympianorm war nicht präsent - ich wollte nur gut in die Saison kommen, und das habe ich unter Beweis gestellt. Ich schaue immer von Rennen zu Rennen - der Rest kommt dann von ganz allein", sagte die Thüringerin.

Vanessa Voigt: "Will einfach gut in die Saison reinkommen" Sportschau 02.12.2021 01:32 Min. Verfügbar bis 02.12.2022 Das Erste

Auch Janina Hettich blieb fehlerfrei und wurde 25. (+1:13). Nur für Vanessa Hinz lief es nicht wie gewollt - vor allem läuferisch. Die Bayerin beendete das Rennen auf Platz 53 (+1:56) und zeigte sich darauf enttäuscht: "Ich bin ratlos."

Weidel fehlt erkältet

Anna Weidel musste nach ihrem starken Saisoneinstand auf den Auftakt des zweiten Weltcups in Östersund verzichten. Die 25-Jährige sagte ihren Start im Sprint wegen einer leichten Erkältung ab.

nho/dpa/sid | Stand: 02.12.2021, 15:00

Darstellung: