Franziska Preuß gewinnt Biathlon-Massenstart in Ruhpolding

Biathlon aus Ruhpolding - Der Massenstart der Damen Sportschau 20.01.2019 39:52 Min. Verfügbar bis 20.01.2020 Das Erste

Massenstart-Rennen in Ruhpolding

Franziska Preuß gewinnt Biathlon-Massenstart in Ruhpolding

Was für ein grandioses Finale beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding: Franziska Preuß holte sich mit einer fehlerfreien Schießleistung und tollem Finish den Sieg im Massenstart. Das Finale war nichts für schwache Nerven.

Nach 12,5 Kilometern ließ Preuß die Norwegerin Ingrid Landmark Tandrevold (0 Schießfehler) um ganze 0,2 Sekunden hinter sich. Dritte wurde die Slowakin Paulina Fialkova (+ 15,1 Sekunden/1). "Es ist ein geiles Gefühl, in meinem Wohnzimmer mit einem perfekten Rennen oben zu stehen. Als die Norwegerin vorbeifuhr, dachte ich, ich bin auch mit Platz zwei zufrieden. Aber ich bin wieder rangekommen. Ein genialer Tag", jubelte Preuß.

Die anderen fünf deutschen Starterinnen hatten nicht so viel Grund zur Freude. Denise Herrmann wurde am Ende Zwölfte, Vanessa Hinz landete auf Rang 15. Karolin Horchler, Franziska Hildebrand und Laura Dahlmeier kamen auf den Plätzen 22, 23 und 30 ein. "Zwei Fehler hinten raus ist blöd, da verlierst du etwas den Anschluss", ärgerte sich Herrmann, die aber immerhin die WM-Norm hat.

Preuss: "Ich habe einfach noch mehr Gas gegeben" Sportschau 20.01.2019 01:42 Min. Verfügbar bis 20.01.2020 Das Erste

Nur Preuß liegend ohne Fehler

Für vier der sechs Deutschen begann das Rennen optimal. Preuß, Hinz, Herrmann und Horchler räumten im Liegend-Anschlag alle Scheiben ab. Hildebrand musste 150 Meter extra laufen, Dahlmeier war nach zwei Fahrkarten und einer knappen Minute Rückstand schon aus dem Rennen. Zumal die 25-Jährige aktuell auch läuferisch nicht zu den Top-Athletinnen gehört. Und während Preuß auch beim zweiten Schießen ihre Klasse zeigte, schwächelten die anderen DSV-Frauen. Vorn lief Dorothea Wierer nur auf Platz ein, Preuß blieb als Fünfte auf Tuchfühlung.

Biathlon aus Ruhpolding - Die Siegerehrung mit Franziska Preuss Sportschau 20.01.2019 04:11 Min. Verfügbar bis 20.01.2020 Das Erste

Showdown beim letzten Schießen

Dann patzte die Weltcup-Gesamtführende Wierer, musste 300 Meter extra laufen. Preuß blieb eiskalt, übernahm jetzt sogar knapp die Führung und mit Herrmann hatten die Deutschen nun wieder ein zweites heißes Eisen im Feuer. Ganz stark aber präsentierte sich auch Laura Vittozzi. Die Italienerin schob sich auf Platz zwei, obwohl sie schon 150 Meter mehr in den Beinen hatte als Preuß. Dann das letzte Schießen. Ein Quintett hatte Siegchancen, doch nur Preuß und die Norwegerin Ingrid Landmark Tandrevold kamen durch. Herrmann fiel mit zwei Fehlern zurück, Vitozzi ließ die letzte Scheibe stehen. In einem unglaublich packenden Finale bewies Preuß dann unglaubliche Steher-Qualitäten, wehrte auch einen Angriff der Norwegerin am letzten Anstieg ab.

Ingrid Landmark Tandrevold (l.) und Franziska Preuß

Knappes Finale: Ingrid Landmark Tandrevold (l.) und Franziska Preuß

rei | Stand: 20.01.2019, 14:24

Biathlon | Weltcupstand Damen

NameP
1.Dorothea Wierer904
2.Lisa Vittozzi882
3.Anastasiya Kuzmina870
4.Marte Olsbu Röiseland855
5.Hanna Öberg741

Biathlon | Weltcupstand Herren

NameP
1.Johannes Thingnes Bö1262
2.Alexander Loginow854
3.Quentin Fillon Maillet843
4.Simon Desthieux831
5.Arnd Peiffer802

Wintersport im TV

Heute
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Darstellung: