Dahlmeier nur bei Weltcup in Canmore

Laura Dahlmeier

Biathlon

Dahlmeier nur bei Weltcup in Canmore

Laura Dahlmeier wird ihre letzten Rennen vor der Weltmeisterschaft in Östersund in dieser Woche beim Biathlon-Weltcup in Canmore absolvieren. Auf einen Start in Soldier Hollow verzichtet die Doppel-Olympiasiegerin dagegen. Simon Schempp wird auf der Nordamerika-Tour gar nicht dabei sein.

Doppel-Olympiasiegerin Dahlmeier (Garmisch-Partenkirchen) wird zwar im kanadischen Canmore dabei sein, auf die WM-Generalprobe eine Woche später im US-amerikanischen Soldier Hollow verzichtet die 25-Jährige jedoch. Die siebenmalige Weltmeisterin werde vorzeitig abreisen. "Laura Dahlmeier hat mit ihrem Sieg in Antholz gezeigt, dass sie auf dem richtigen Weg ist. Sie wird die Rennen in Canmore bestreiten und danach nach Hause fliegen, um einen weiteren Regenerations- und Trainingsblock einzulegen," hieß es in einer Mitteilung des Deutschen Skiverbands am Dienstag (05.02.2019). Ziel sei es, dass sie bei der WM in Schweden vom 7. bis 17. März in Topform ist. Nach gesundheitlichen Rückschlägen hatte Dahlmeier im Saisonverlauf bereits auf mehrere Rennen verzichtet.

Pause für Schempp wegen Formschwäche

Gar nicht in Nordamerika antreten wird Massen-Startweltmeister Simon Schempp (Uhingen). Der Schwabe hatte aufgrund von Formschwäche bereits die Weltcups in Ruhpolding und Antholz auslassen müssen und soll nun ab dem 18. Februar bei der Europameisterschaft in Minsk teilnehmen. "Wir sind überzeugt, dass es die richtige Strategie ist, damit er rechtzeitig zur WM zu alter Leistungsstärke zurückfindet. Er soll in Östersund wieder angreifen können", sagte der sportliche Leiter Horst Hüttel.

Schempps Freundin Franziska Preuß (Haag) kehrt ins Weltcupteam zurück, nachdem sie zuletzt krankheitsbedingt in Antholz gefehlt hatte. "Nach dem Weltcup-Wochenende in Ruhpolding hat es mich mit einer Kehlkopfentzündung ziemlich erwischt. Ich war zwei Wochen krank und musst ein Antibiotikum nehmen. Von daher möchte ich die Rennen in Kanada und den USA in erster Linie als Formaufbau in Richtung Östersund nutzen. Ergebnisse spielen erstmal keine Rolle", so Preuß.

Eisige Kälte in Canmore

Am Donnerstag (18.00 Uhr/ARD) stehen in Canmore die Einzel bei den Männern und Frauen auf dem Programm. Die Wettkämpfe sollen trotz aktueller Temperaturen von -20 Grad und weniger stattfinden. Das teilte der Weltverband IBU am Dienstag mit. "Der Wetterbericht sagt, dass es die nächsten Tage etwas wärmer werden soll", sagte ein Sprecher.

Thema in: MDR aktuell am 05.02.19, 19.30 Uhr

dpa | Stand: 05.02.2019, 11:33

Biathlon | Weltcupstand Damen

NameP
1.Dorothea Wierer904
2.Lisa Vittozzi882
3.Anastasiya Kuzmina870
4.Marte Olsbu Röiseland855
5.Hanna Öberg741

Biathlon | Weltcupstand Herren

NameP
1.Johannes Thingnes Bö1262
2.Alexander Loginow854
3.Quentin Fillon Maillet843
4.Simon Desthieux831
5.Arnd Peiffer802

Wintersport im TV

Heute
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Darstellung: