Kopf-an-Kopf-Rennen um den Gesamtsieg

Martin Fourcade hat die Krone auf, Johannes Thingnes Bö ist lachender Zweiter. Auch in der Endabrechnung?

Fourcade contra Bö

Kopf-an-Kopf-Rennen um den Gesamtsieg

Von Sanny Stephan

So spannend war Biathlon lange nicht! Der Kampf um die große Kristallkugel ist kurz vor dem Saisonende noch völlig offen. Martin Fourcade oder Johannes Thingnes Bö - Wer hat die besseren Karten?

Martin Fourcade ist ein alter Hase im Biathon-Zirkus, doch so strecken, wie in Saison musste sich der französische Überflieger schon lange nicht. Johannes Thingnes Bö sägt am Thron des Seriensiegers. Nur elf Punkte trennen die beiden Rivalen bei noch fünf ausstehenden Einzelrennen. Für einen Sieg gibt’s 60 Punkte, heißt 300 Punkte sind noch zu vergeben. Da kann noch jede Menge passieren.

Wer die besseren Chancen?

Vieles spricht dennoch für Fourcade. Der Franzose dominiert seit Jahren, ist cool und abgezockt. Der perfekte Biathlet, der zuletzt sechs Mal in Folge die 25.000 Euro für den Gesamtsieg abräumte. Auch in dieser Saison war er in keinem Weltcuprennen, bei dem er am Start stand, schlechter als Dritter. Ärgerlich nur: Das Sprintrennen in Kontiolahti verpasste er krank. So musste er vom Bett aus mitansehen, wie sein schärfster Rivale Johannes Thingnes Bö bis zum zweiten Schießen wie der neue Besitzer des Gelben Trikots aussah. Doch als beim Stehendanschlag zwei Scheiben stehen blieben, war schnell klar, dass Fourcade an der Spitze des Biathlon-Gesamtweltcups bleibt. Der Vorsprung ist aber auf ein Minimum geschmolzen. Bö feierte bisher acht Saisonsiege, Fourcade sechs. Einen so hartnäckigen Konkurrenten hatte Fourcade in den letzten Jahren nicht.

So klar gewann Fourcade den Gesamtweltcup
SaisonFourcadeDer Zweite
2016/20171396 Punkte943 Punkte (Anton Schipulin/RUS)
2015/20161152820 (Johannes Thingnes Bö/NOR)
2014/20151057978 (Anton Schipulin/RUS)
2013/2014928636 (Emil-Hegle Svendsen/NOR)

Nach so viel Dominanz zuletzt tut der Zweikampf in dieser Saison gut. Das meint auch Österreichs Spitzenläufer Simon Eder. Auf dem Twitteraccount des Weltverbandes IBU erklärte Eder: "Dieses Duell ist toll für unseren Sport, aber ich hoffe, ich kann die beiden noch etwas ärgern."

Fourcade gewinnt Gold-Duell bei Olympia

Martin Fourcade gewinnt den Biathlon Massenstart der Männer und jubelt

Martin Fourcade gewinnt den Biathlon Massenstart der Männer und jubelt

Apropos ärgern. Vor dem ersten Wettbewerb bei den Olympischen Spielen gab es beim Tippen auf Gold nur eine Frage: Fourcade oder Bö? Doch am Ende patzten beide und Arnd Peiffer gewann die erste Einzel-Entscheidung in Pyeongchang. Danach kamen die Top-Favoriten aber in Schwung. 2:1 nach Goldmedaillen stand es am Ende für Fourcade, der die Verfolgung und den Massenstart gewann. Bö schnappte sich Gold im Einzelrennen.

Thema in: Deutschlandfunk, Sport aktuell, ab 22:50 Uhr

Stand: 08.03.2018, 19:08

Biathlon | Weltcupstand Damen

NameP
1.Kaisa Mäkäräinen822
2.Anastasiya Kuzmina819
3.Darja Domratschewa804
4.Laura Dahlmeier730
5.Dorothea Wierer681

Biathlon | Weltcupstand Herren

NameP
1.Martin Fourcade1116
2.Johannes Thingnes Bö1027
3.Anton Schipulin697
4.Arnd Peiffer668
5.Lukas Hofer637
Darstellung: