Biathlon-Weltverband sanktioniert Russland

Nach IOC-Urteil

Biathlon-Weltverband sanktioniert Russland

Die Internationale Biathlon-Union hat den russischen Verband RBU sanktioniert und zum provisorischen Mitglied herabgestuft.

Wie IBU-Präsident Anders Besseberg mitteilte, ist eine Vollmitgliedschaft für Russland erst wieder zum Ende der Saison 2017/18 und nur unter Auflagen möglich.

Athleten behalten Startrecht

Voraussetzungen dafür sind keine positiven Dopingtests sowie die Aufhebung der Sperre des russischen olympischen Komitees durch das IOC. Russische Athleten behalten trotz der Herabstufung ihr Startrecht bei allen IBU-Veranstaltungen, der russische Verband verliert im IBU-Kongress aber sein Stimmrecht.

Biathletin Olga Saizewa

Biathletin Olga Saizewa wurde lebenslang von Olympia ausgeschlossen.

Das IOC hatte im Skandal um staatlich gestütztes Doping in Russland 25 Athleten und Russlands ehemaligen Sportminister Witali Mutko lebenslang von Olympischen Spielen ausgeschlossen. Darunter befinden sich die Biathlon-Silbermedaillen-Gewinnerinnen von Sotschi Olga Saizewa, Olga Wilchunia und Jana Romanowa. 

Thema in: Sportschau, Das Erste, 10.12.2017

sid | Stand: 11.12.2017, 09:47

Biathlon | Weltcupstand Damen

NameP
1.Kaisa Mäkäräinen822
2.Anastasiya Kuzmina819
3.Darja Domratschewa804
4.Laura Dahlmeier730
5.Dorothea Wierer681

Biathlon | Weltcupstand Herren

NameP
1.Martin Fourcade1116
2.Johannes Thingnes Bö1027
3.Anton Schipulin697
4.Arnd Peiffer668
5.Lukas Hofer637
Darstellung: