Wintersport-News am Mittwoch - Weltcuprennen in St. Anton abgesagt

Lindsey Vonn

Wintersport-News am Mittwoch - Weltcuprennen in St. Anton abgesagt

+++ Ski alpin: Weltcuprennen in St. Anton abgesagt +++ Rodeln: Bundestrainer Loch hat WM-Team nominiert +++ Snowboard: Baumeister und Hofmeister verpassen Podest knapp +++

Ski-Superstar Lindsey Vonn muss auf ihr Comeback noch warten. Die Weltcup-Rennen der Frauen am Wochenende im österreichischen St. Anton sind wegen der heftigen Schneefälle abgesagt worden. Ein Ersatztermin steht noch nicht fest, teilte der Weltverband FIS am Mittwoch (09.01.2019) mit.

Die 34 Jahre alte Amerikanerin wollte ursprünglich nach ihrer langen Verletzungspause bei den Speed-Rennen in St. Anton (Abfahrt am Samstag und Super-G am Sonntag) wieder an den Start gehen. Vonn war im November im Training gestürzt und hatte sich eine Knieverletzung zugezogen.

Rodel-Team für WM benannt

Die deutschen Rennrodler Sascha Benecken (l-r), Toni Eggert, Sebastian Bley und Julia Taubitz stehen im Ziel zusammen.

Die deutschen Rennrodler Sascha Benecken (l-r), Toni Eggert, Sebastian Bley und Julia Taubitz stehen im Ziel zusammen.

Rodel-Bundestrainer Norbert Loch hat am Mittwoch sein Aufgebot für die Heim-Weltmeisterschaften vom 25. bis 27. Januar in Winterberg nominiert. Bei den Frauen gehen Olympiasiegerin Natalie Geisenberger (Miesbach), Julia Taubitz (Oberwiesenthal), Dajana Eitberger (Ilmenau) und Weltmeisterin Tatjana Hüfner (Blankenburg) an den Start. Felix Loch (Berchtesgaden), Johannes Ludwig (Oberhof), Chris Eißler (Zwickau) und Sebastian Bley (Suhl) fahren bei den Männern.

Bei den Doppelsitzern gehen neben den Weltcup-Führenden Toni Eggert/Sascha Benecken (Ilsenburg/Suhl) auch die Olympiasieger Tobias Wendl/Tobias Arlt (Berchtesgaden/Königssee) sowie Robin Geueke/David Gamm (Winterberg) auf Medaillenjagd.

Snowboard: Baumeister und Hofmeister werden in Teamevent Vierte

Ramona Hofmeister

Ramona Hofmeister

Einen Tag nach seinem Einzelsieg hat Snowboarder Stefan Baumeister beim Weltcup-Teamevent in Bad Gastein das Podium knapp verpasst. Zusammen mit der Olympia-Dritten Ramona Hofmeister landete der 25-Jährige am Mittwoch auf dem vierten Platz. Im kleinen Finale des als Parallel-Slalom ausgetragenen Wettkampfs unterlagen die beiden dem Schweizer Team mit Dario Caviezel und Patrizia Kummer.

Der Sieg ging an die österreichischen Lokalmatadoren Benjamin Karl und Daniela Ulbig, die im Finale das Paar aus Italien bezwangen. Das zweite deutsche Duo mit Cheyenne Loch und Elias Huber war im Achtelfinale ebenfalls gegen die zwei Schweizer ausgeschieden. Baumeister hatte am Dienstagabend im Parallel-Slalom seinen dritten Weltcup-Erfolg gefeiert. Am 19. Januar sind die Alpin-Snowboarder bei Parallel-Riesenslaloms in Rogla in Slowenien am Start.

dh/dpa/sid | Stand: 09.01.2019, 16:03

Darstellung: