Friedrichshafen zum 16. Mal Volleyball-Pokalsieger

Volleyball - Friedrichshafen souverän zum Pokalsieg Sportschau 24.02.2019 03:55 Min. Verfügbar bis 24.02.2020 Das Erste

DVV-Pokal

Friedrichshafen zum 16. Mal Volleyball-Pokalsieger

Der VfB Friedrichshafen ist seiner Favoritenrolle beim Volleyball-Pokalfinale in Mannheim gerecht geworden und hat zum insgesamt 16. Mal den Titel gewonnen.

Der VfB setzte sich am Sonntag (24.02.2019) in einer Neuauflage des Endspiels von 2015 gegen die SVG Lüneburg mit 3:0 (25:23, 25:18, 25:16) durch. Die Mannschaft des früheren Bundestrainers Vital Heynen sicherte sich den Titel zum dritten Mal in Folge.

"Der erste Satz war der Knackpunkt, danach haben wir unser Spiel gemacht, wir haben clever gespielt. Pokalspiele muss man lernen, da hatten wir auf jeden Fall einen Vorteil", sagte Heynen. "Wir haben lange Zeit nicht die richtigen Antworten gefunden. Zwei, drei meiner Spieler haben im zweiten und dritten Satz nicht mehr das gezeigt, was sie können", sagte SVG-Coach Stefan Hübner.

Die Volleyballspieler von Friedrichshafen bejubeln ihren Pokalsieg

Vor 10.287 Zuschauern in der Manheimer Arena geriet der Sieg des Favoriten nie ernsthaft in Gefahr. Die Lüneburger, die in der Liga zuletzt erstmals ein Spiel in Friedrichshafen gewonnen hatten, konnten nur phasenweise mithalten. Die mit zahlreichen Nationalspielern gespickte Mannschaft vom Bodensee nutzte jeden Fehler des Gegners gnadenlos aus.

sid/dpa | Stand: 24.02.2019, 15:40

Darstellung: