Top-Starterfeld bei WM-Qualifikation der Turner

Marcel Ngyuen

Stuttgart

Top-Starterfeld bei WM-Qualifikation der Turner

Zwölf Turnerinnen und 16 Turner kämpfen am Wochenende (15./16.09.2018) in Stuttgart um die begehrten WM-Tickets für das Turnier in Doha Ende Oktober. Deutschlands Turn-Elite um Marcel Ngyuen und Pauline Schäfer ist mit dabei.

Wo sich im kommenden Jahr die Weltelite der Turner trifft, geht es in diesem Herbst erst einmal nur um die Qualifikation für die Weltmeisterschaft. Am Wochenende kämpfen die deutschen Athleten in Stuttgart um die Teilnahme an der WM in Doha/Katar Ende Oktober. Ein Jahr später sind die Schwaben dann selbst WM-Gastgeber.

Für Deutschlands Top-Turner Marcel Ngyuen ist schon die Qualifikation dort etwas Besonderes. "Eine WM-Quali in meiner Wahlheimat ist immer etwas Besonderes. Ich werde am Barren, Reck und Pauschenpferd turnen. Die drei Geräte, an denen mich der Cheftrainer gerne nochmal sehen will."

Stark besetztes Teilnehmerfeld

Neben Vize-Olympiasieger Ngyuen werden auch weitere deutsche Topstars wie Weltmeisterin Pauline Schäfer, die Olympiavierte Elisabeth Seitz sowie Vize-Europameister Lukas Dauser in Stuttgart dabei sein. Die beiden Letzteren hatten in den vergangenen Wochen mit Verletzungen zu kämpfen - freuen sich nun aber umso mehr auf ihr Comeback.

"Es ist toll, wieder einen Wettkampf zu bestreiten", sagt Seitz, die zuletzt mit einer Entzündung im Bauchraum zu kämpfen hatte: "Vor allem weil ich weiß, dass es im heimischen Stuttgart mit dem tollen Publikum im Rücken sein wird." Der 25-jährige Dauser, bis zuletzt am Knie verletzt, ergänzt: "Es ist der erste große Sechskampf für mich seit über einem Jahr. Ich freue mich sehr."

Weg nach Doha über Stuttgart

Der Wettbewerb am Samstag startet zunächst mit den Frauen. Seitz und Schäfer gehören zu den acht Frauen, die in Riege 2 starten. Insgesamt sind zwölf Turnerinnen dabei. Bei den Männern gehen insgesamt 16 Turner an den Start - aufgeteilt in drei Riegen. Die endgültigen WM-Tickets werden dann nach der zweiten Qualifikation in Leipzig (29.09.2018) von den Bundestrainern Ulla Koch und Andreas Hirsch vergeben.

Jeweils fünf Frauen und fünf Männer werden dann für das Turnier in Doha nominiert. Oder wie es Marcel Ngueyn sagt: "Der Weg nach Doha geht also über Stuttgart."

Das Teilnehmerfeld in Stuttgart:

Frauen - Riege 1: Isabelle Stingl (TSV Rintheim), Emma Höfele (TG Neureut), Kim Ruoff (TB Neckarhausen), Carina Kröll (TSV Berkheim)

Frauen - Riege 2: Lisa Katharina Hill (MTV Stuttgart), Michelle Timm (SC Berlin), Sarah Voss (TZ DSHS Köln), Leah Grießer (TG Neureut), Elisabeth Seitz (MTV Stuttgart), Kim Bui (MTV Stuttgart) und Pauline Schäfer (TuS Chemnitz-Altendorf)

Männer - Riege 1: Felix Pohl (VfL Kirchheim/Teck), Nick Klessing (SV Halle), Lucas Herrmann (SC Berlin), Felix Remuta (TSV Unterhaching) und Alexander Maier (MTV Stuttgart)

Männer - Riege 2: Lukas Dauser (TSV Unterhaching), Andreas Bretschneider (KTV Chemnitz), Andreas Toba (TK Hannover), Philipp Herder (SC Berlin), Nils Dunkel (MTV Erfurt) und Marcel Nguyen (TSV Unterhaching)

Männer - Riege 3: Christopher Jursch (SC Cottbus), Tobias Radoi (KTV Chemnitz), Sebastian Krimmer (MTV Stuttgart), Ivan Rittschik (KTV Chemnitz) und Carlo Hörr (TSV Schmiden)

Das Programm in Stuttgart:

13 Uhr: Hallenöffnung, Wettkampf der Frauen

16:30 Uhr: Hallenöffnung, Wettkampf der Männer

Stand: 13.09.2018, 08:00

Darstellung: