Borussia Düsseldorf gewinnt Tischtennis-Champions-League

Tischtennis: Borussia Düsseldorf feiert sechsten Champions-League-Titel Sportschau 18.12.2020 04:45 Min. Verfügbar bis 18.12.2021 Das Erste

Tischtennis-Champions-League

Borussia Düsseldorf gewinnt Tischtennis-Champions-League

Der deutsche Rekordmeister Borussia Düsseldorf hat im Finale gegen den 1. FC Saarbrücken zum sechsten Mal die Tischtennis-Champions-League gewonnen.

Im Endspiel in der eigenen Düsseldorfer Halle besiegte die Mannschaft von Timo Boll am Freitagabend (18.12.2020) den deutschen Meister 1. FC Saarbrücken mit 3:1. Entscheidender Spieler des Finales war der Schwede Anton Källberg, der mit dem deutschen Nationalspieler Patrick Franziska und dem Chinesen Shang Kun gleich beide Saarbrücker Topspieler schlug.

0:4-Rückstand zum 6:4 gedreht

Düsseldorfs Timo Boll jubelt über den Gewinn seines Einzels gegen Saarbrückens Shang Kun

Düsseldorfs Timo Boll jubelt über den Gewinn seines Einzels gegen Saarbrückens Shang Kun

Auch Rekord-Europameister Boll gewann sein Spiel gegen Shang in 3:2 Sätzen. Dabei drehte der 39 Jahre alte Weltranglistenzehnte im Entscheidungs-Kurzsatz einen 0:4-Rückstand noch zu einem 6:4-Triumph. Den einzigen Punkt für die Saarländer holte der Slowene Darko Jorgic gegen Düsseldorfs zweiten Schweden Kristian Karlsson.

Boll: "Großer Druck"

"Ich bin sehr glücklich. Denn es lastete ein großer Druck auf uns. Wenn du für Borussia Düsseldorf spielst, werden Titel von dir erwartet. Dazu haben wir noch in unserer eigenen Halle, in unserem Wohnzimmer gespielt", sagte Boll nach dem Finale.

Düsseldorf beendete durch den Triumph im ersten Endspielduell der Champions League mit zwei deutschen Klubs seit 2009 eine mehr als zweijährige Durststrecke. Seit seiner Meisterschaft 2018 und der Komplettierung seines dritten Triples hatte der deutsche Branchenführer auf seinen nächsten Titelgewinn gewartet.

Einwöchiges Turnier mit 15 Teams

Wegen der Corona-Pandemie wurde die Champions-League-Saison diesmal in nur acht Tagen in Düsseldorf ausgespielt. 15 Teams nahmen an dem Turnier teil, Zuschauer waren nicht erlaubt. Am Ende gewann die Borussia den 16. internationalen Titel ihrer Geschichte: Neben sechs Champions-League-Siegen holte sie sechs Mal den früheren Europacup der Landesmeister und vier Mal den ETTU-Pokal.

dpa/sid | Stand: 18.12.2020, 23:30

Darstellung: