Auch Struff und Görges in Wimbledon draußen

Jan-Lennard Struff beim Wimbledon-Match gegen Mikhail Kukushkin

Tennis in Wimbledon

Auch Struff und Görges in Wimbledon draußen

Schon in der dritten Runde sind in Wimbledon sowohl bei den Damen als auch bei den Herren in den Einzeln alle deutschen Tennisprofis ausgeschieden. Zuletzt erwischte es Jan-Lennard Struff.

Der Weltranglisten-33. zog am Samstag (06.07.2019) beim berühmten Rasen-Tennisturnier im Südwesten Londons mit 3:6, 6:7 (5:7), 6:4, 5:7 gegen den Kasachen Michail Kukuschkin den Kürzeren und schied als letzter von anfangs 14 deutschen Teilnehmern aus.

Die Partie war wegen eines medizinischen Notfalls auf der Tribüne im vierten Satz für rund 70 Minuten unterbrochen worden. Struff hatte gegen Kukuschkin im ersten Satz ein frühes Break kassiert und war diesem erfolglos hinterhergelaufen.

Im zweiten Durchgang kämpfte er sich mühsam in den Tiebreak, machte dort jedoch zu viele Fehler. Danach steigerte Struff unter anderem seine Quote bei den Netzangriffen. Seine Aufholjagd wurde dann durch die Unterbrechung gestoppt, im vierten Durchgang ließ er etliche Breakchancen ungenutzt. 

Bittere Niederlagen: Nach Görges auch Struff raus

Sportschau 06.07.2019 00:45 Min. ARD Von Thomas Perlebach

Görges wieder gegen Williams raus

Görges scheiterte wie schon im Vorjahr an Serena Williams. Die Bad Oldesloerin verlor in Runde drei gegen den US-Tennisstar nach 72 Minuten mit 3:6, 4:6. Die Nummer 17 der Weltrangliste war in der Neuauflage des letztjährigen Halbfinales gegen die 23-malige Grand-Slam-Siegerin Williams chancenlos. Damit geht das dritte Grand-Slam-Turnier der Saison in der zweiten Woche ohne eine deutsche Achtelfinal-Teilnehmerin weiter.

Görges kassierte im fünften Duell mit Williams die fünfte Niederlage. Auch im vergangenen Jahr hatte sie gegen die Grand-Slam-Rekordsiegerin beim Rasenklassiker in Wimbledon verloren und durch die Halbfinalniederlage ein deutsches Endspiel gegen die spätere Siegerin Angelique Kerber verpasst.

Keine Breakchance für Görges gegen Williams

Julia Görges versucht im Match gegen Serena Wiliams an den Ball zu kommen

Görges hatte auf dem vollbesetzten Court Nr. 1 von Beginn an zu kämpfen. Ihr erstes Aufschlagspiel hielt sie nur mit Mühe, im dritten kassierte sie dann das erste Break zum 2:4. Die Ballwechsel blieben überwiegend kurz, was vor allem ihrer Gegnerin in die Karten spielte. Mit krachenden Returns und starkem Service sicherte sich Williams nach exakt einer halben Stunde Satz eins.

Görges fand auch in der Folge keine Mittel, die 37-Jährige US-Amerikanerin ernsthaft unter Druck zu setzen. Williams bot ihrer Gegnerin keine Angriffsfläche und blieb vor allem bei ihrem Aufschlag konstant stark. Görges schaffte es nicht, sich eine einzige Breakchance zu erarbeiten - und kassierte im Gegenzug im zweiten Durchgang beim Stand von 2:2 erneut ein frühes Break. Dieses reichte Williams letztlich, um zum 16. Mal in Wimbledon das Achtelfinale zu erreichen.

Mögliches Viertelfinale Williams gegen Barty

Die siebenmalige Wimbledonsiegerin trifft am Montag auf Carla Suarez Navarro (Nr. 30) aus Spanien. Zudem liegt sie auf Kollisionskurs mit der bislang furios aufspielenden French-Open-Siegerin und Weltranglistenersten Ashleigh Barty, die in ihrem Match mit 6:1, 6:1 über die bemitleidenswerte Britin Harriet Dart hinwegfegte. Die Australierin wäre Williams' mögliche Viertelfinal-Gegnerin.

Nadal besiegt auch Tsonga ohne Probleme

Rafael Nadal hat sich in der dritten Runde schadlos gehalten. Der Spanier schlug Jo-Wilfried Tsonga (Frankreich) 6:2, 6:3, 6:2 und löste damit nach dem Zweitrundenduell mit dem australischen Tennis-Bad-Boy Nick Kyrgios auch seine zweite knifflige Aufgabe souverän. Nächster Gegner für Nadal ist nun Joao Sousa (Portugal) oder Daniel Evans (Großbritannien). Roger Federer besiegte zudem den Franzosen Lucas Pouille mit 7:5, 6:2, 7:6 (7:4).

Mies im Doppel chancenlos gegen Murray und Williams

Andy Murray und Serena Williams haben im Mixed-Wettbewerb ihr Erstrundenmatch gegen den deutschen French-Open-Sieger Andreas Mies gewonnen. Das Star-Doppel bezwang Mies und seine chilenische Mitspielerin Alexa Guarachi auf dem Centre Court an der Londoner Church Road 6:4, 6:1.

Thema in: Sport am Samstag, Deutschlandfunk, 06.07.19, 19.10 Uhr

dpa/sid/red | Stand: 06.07.2019, 21:38

Darstellung: