US Open - Federer lässt Evans keine Chance

Roger Federer bejubelt seinen Sieg bei den US Open

US Open in New York

US Open - Federer lässt Evans keine Chance

Roger Federer hat bei den US Open der Tennisprofis ohne Mühe das Achtelfinale erreicht. Serena Williams und Karolina Pliskova stehen ebenfalls in der nächsten Runde.

Der Schweizer Federer setzte sich am Freitag (30.08.2019) in New York gegen den Briten Daniel Evans leicht und locker mit 6:2, 6:2, 6:1 durch. Nachdem der Rekord-Grand-Slam-Turniersieger in den ersten beiden Runden jeweils den ersten Satz verloren hatte, bestimmte er gegen Evans von Beginn an das Geschehen. Nach nur 80 Minuten war die einseitige Partie im Arthur Ashe Stadium schon wieder vorbei.

"Ich habe nichts anders gemacht als in den ersten beiden Spielen", sagte Federer nach der Begegnung. "Ich bin froh, dass ich wieder im Achtelfinale stehe", sagte der 38-Jährige: "Daniel stand gestern noch auf dem Platz, vielleicht hat er sich heute nicht komplett fit gefühlt."

Serena Williams im Schongang

Bei den Damen steht Serena Williams ebenfalls im Achtelfinale. Die Amerikanerin setzte sich gegen Karolina Muchova aus Tschechien mit 6:3, 6:2 durch. Williams benötigte nur 74 Minuten für ihren Erfolg. Die 37-Jährige trifft nun am Sonntag auf die Kroatin Petra Martic, die die an Nummer zwölf gesetzte Anastasija Sevastova aus Lettland etwas überraschend mit 6:4, 6:3 bezwang.

Auch die Weltranglisten-Dritte Karolina Pliskova erreichte das Achtelfinale. Die Tschechin musste gegen Ons Jabeur aus Tunesien aber Schwerstarbeit verrichten, um mit 6:1, 4:6, 6:4 zu gewinnen.

dpa/sid | Stand: 30.08.2019, 20:50

Darstellung: