Tennis - Schüttler neuer Trainer von Kerber

Rainer Schüttler

Fissette-Nachfolger

Tennis - Schüttler neuer Trainer von Kerber

Rainer Schüttler wird neuer Trainer der Weltranglistenzweiten Angelique Kerber. Das bestätigte das Management der besten deutschen Tennis-Spielerin. Schüttler soll am kommenden Mittwoch (21.11.2018) in Köln offiziell als Trainer der Kielerin vorgestellt werden.

Kerber hatte sich Mitte Oktober von ihrem vorherigen Trainer Wim Fissette getrennt und war bei den darauffolgenden WTA-Finals in der Vorrunde ausgeschieden. Der Zeitpunkt der Verpflichtung kommt so überraschend wie der Name. Der 42-jährige Schüttler, einst Nummer fünf der Welt, besitzt als Proficoach nur wenig Erfahrung.

Schüttler - eine überraschende Wahl

Im vergangenen Jahr begleitete er kurzzeitig den ehemaligen Top-10-Spieler Janko Tipsarevic aus Serbien auf der Tour. Gemeinsam mit dem früheren Davis-Cup-Spieler Alexander Waske leitete er jahrelang eine Tennisakademie in Offenbach. Auf der Rosenhöhe hatte auch Kerber einst trainiert.

"Angelique hat in den letzten Jahren schon mehrfach unter Beweis gestellt, was sie für ein Champion ist. Für mich steht außer Frage, dass sie mit ihrem Talent noch viel erreichen kann", sagte Schüttler. "Ich freue mich auf die Zusammenarbeit in dieser spannenden Phase ihrer Karriere. Für mich steht außer Frage, dass sie mit ihrem Talent noch viel erreichen kann."

Fernziel: weitere Grand-Slam-Titel

Kerber wünschte sich als Fissettes Nachfolger einen deutschsprachigen Trainer, den sie mit Schüttler nun bekommt. "Trotz der erfolgreichen Zusammenarbeit seit Beginn der Saison wurde dieser Schritt aufgrund von unterschiedlichen Auffassungen bzgl. der zukünftigen Ausrichtung erforderlich", hatte das Kerber-Team die Trennung von Fissette begründet, die unmittelbar vor den WTA Tour Finals in Singapur erfolgte und damit zu einem überraschenden Zeitpunkt kam. Worin genau die Differenzen bestanden, ließen Kerber und ihr Umfeld offen.

Schüttler wird ab Ende November einen guten Monat Zeit haben, um Kerber für den ersten Höhepunkt der neuen Saison in Schwung zu bringen. Dann hat die 30-Jährige bei den Australian Open (14. bis 27. Januar) das Halbfinale zu verteidigen. Vorher wird sie beim Hopman Cup mit Alexander Zverev an den Start gehen und das Vorbereitungsturnier in Sydney bestreiten, wie aus der Mitteilung hervorging.

red/sid/dpa | Stand: 13.11.2018, 19:25

Darstellung: