Tennis - Team Europa gewinnt Laver Cup

Alexander Zverev

Zverev sichert entscheidenden Punkt

Tennis - Team Europa gewinnt Laver Cup

Mit einem Sieg gegen den Wimbledonfinalisten Kevin Anderson hat Alexander Zverev beim Laver Cup in den USA die entscheidenden Punkte geholt und das Team Europa zur Titelverteidigung geführt.

Der 21 Jahre alte Hamburger drehte ein spannendes Match gegen den Südafrikaner und setzte sich mit 6:7 (3:7), 7:5, 10:7 durch. "Das war natürlich ein großartiges Gefühl. Es ist etwas Besonderes, für die Entscheidung gesorgt zu haben. Toll, dass es so zu Ende gegangen ist", sagte Zverev. 13:8 hieß es in Chicago gegen die Weltauswahl.

Bei einem Sieg Andersons wäre die Entscheidung im Einzel zwischen Wimbledonsieger Novak Djokovic und dem Australier Nick Kyrgios gefallen. Zuvor hatte Roger Federer nach der Abwehr dreier Matchbälle mit einem 6:7 (5:7), 7:6 (8:6), 10:7 gegen den Amerikaner John Isner die Europäer in Führung gebracht.

Zverev verliert nur im Doppel

Zverev hatte am zweiten Tag des Show-Wettbewerbs, der im vergangenen Jahr seine Premiere in Prag gefeiert hatte, auch sein erstes Match gewonnen. Er bezwang Isner 3:6, 7:6 (8:6), 10:7. Das Doppel mit Federer hingegen verlor Zverev gegen Isner und Jack Sock 6:4, 6:7 (2:7), 9:11.

Bei dem Turnier, das nach der australischen Tennislegende Rod Laver benannt ist, gibt es für einen Sieg am ersten Tag einen Punkt, am zweiten Tag zwei Punkte und am dritten drei.

Laver Cup - Europa gegen den Rest der Tenniswelt Sportschau 21.09.2018 Verfügbar bis 21.09.2019 Das Erste

dpa | Stand: 24.09.2018, 08:42

Darstellung: