Aus für deutsches Fed-Cup-Team besiegelt

Laura Siegemund

Niederlage gegen Weißrussland

Aus für deutsches Fed-Cup-Team besiegelt

Ohne die Top-Spielerinnen Angelique Kerber und Julia Görges sind die deutschen Tennis-Damen in der ersten Runde des Fed Cups an Weißrussland gescheitert. 

Laura Siegemund verlor am Sonntag (10.02.2019) das dritte Einzel gegen die Weltranglisten-Neunte Aryna Sabalenka in Braunschweig klar mit 1:6, 1:6. Damit geriet die Auswahl des Deutschen Tennis Bundes entscheidend mit 0:3 in Rückstand. Mona Barthel und Anna-Lena Grönefeld unterlagen zum Schluss im Doppel Viktoria Asarenka und Lidsija Marosawa 1:6, 6:0, 9:11 im Match-Tiebreak.

Im April gegen den Abstieg

Die Mannschaft von Teamchef Jens Gerlach muss nun in den Play-offs am 20. und 21. April gegen den Abstieg aus der Weltgruppe kämpfen. Der Gegner wird am Dienstag (12.2.) ausgelost. Weißrussland bestreitet das Halbfinale gegen Australien oder die USA.

Sabalenka verwandelte vor 4.200 Zuschauern nach 79 Minuten ihren zweiten Matchball. Durch die vorzeitige Entscheidung fand das vierte Einzel zwischen Andrea Petkovic und Alexandra Sasnowitsch nicht mehr statt. Es folgte lediglich noch das Doppel. "Alle haben alles versucht", sagte Teamchef Jens Gerlach. Der 45-Jährige war nicht allzu enttäuscht von seinen Spielerinnen, denn der Qualitätsunterschied zur Weltranglisten-Neunten Sabalenka war einfach zu groß.

Fed Cup - Deutschland nach 0:4-Pleite in der Abstiegs-Relegation

Sportschau 10.02.2019 00:32 Min. ARD

Stand: 10.02.2019, 14:40

Darstellung: