Davis Cup - Deutschland kassiert den Ausgleich

Philipp Kohlschreiber reagiert nach einem verschlagenen Ball

Spiel gegen Weißrussland

Davis Cup - Deutschland kassiert den Ausgleich

Deutschland hat in der Davis-Cup-Partie gegen Weißrussland nach einem Sieg von Jan-Lennard Struff mit 1:0 geführt. Da Philipp Kohlschreiber jedoch sein Match verlor, steht es nach dem ersten Tag nur 1:1.

Struff wurde seiner Verantwortung als Nummer eins des Teams gerecht und besiegte am Freitag (06.03.20) in Düsseldorf Ilja Iwaschka in 79 Minuten mit 6:4, 6:4. Kohlschreiber unterlag anschließend mit 6:4, 5:7, 6:7 gegen den weißrussischen Spitzenspieler Egor Gerassimow.

"Es war sehr wichtig, diesen Punkt für mich und für Deutschland zu holen und ein gutes Match vor heimischer Kulisse zu spielen", sagte Struff nach seinem Auftaktsieg: "Das habe ich alles geschafft, deshalb bin ich sehr zufrieden."

Am Samstag spielen im Doppel die French-Open-Sieger Andreas Mies (Köln) und Kevin Krawietz (Coburg) gegen Gerassimow und Alexander Sgirowsky. Der Sieger von Düsseldorf bekommt das Ticket für die Finalrunde im November in Madrid.

Davis-Cup-Qualifikation: Ein Sieg und eine Niederlage für Deutschland

Sportschau 06.03.2020 00:48 Min. Verfügbar bis 06.03.2021 ARD Von Till Krause

"Immer locker, immer souverän"

Struff war bereits im November 2019 bei der Premiere des Finalturniers in Madrid in Abwesenheit von Alexander Zverev die Nummer eins im deutschen Team. Der Familienvater trägt diese Rolle mit großer Gelassenheit. "Er ist total wichtig für das Team", sagte Kohlschreiber, "immer voller Einsatz, immer locker, immer souverän. Struffi ist ein echt cooler Typ."

Davis Cup: DTB-Team gegen Weißrussland in der Favoritenrolle Sportschau 05.03.2020 02:19 Min. Verfügbar bis 05.03.2021 Das Erste

Das war der lange Sauerländer auch gegen Iwaschka. Der 26-Jährige aus Minsk hielt lediglich in den ersten drei Aufschlagspielen entschlossen dagegen, dann übernahm Struff die Kontrolle über das Match. Das Break gelang Struff zum 4:3, nach 47 Minuten hatte er den ersten Durchgang mit 6:4 in der Tasche.

Schnelles Break im zweiten Satz

Deutschlands Jan-Lennard Struff jubelt

Jan-Lennard Struff brachte Deutschland in Führung.

Die 2.500 Zuschauer im nicht ganz gefüllten Düsseldorfer Castello begleiteten jede Aktion von "Struffi" mit lautstarkem Jubel. Der schaffte im zweiten Satz ein schnelles Break zum 2:1 und brachte diesen Vorsprung locker ins Ziel. Nach 1:19 Stunden verwandelte Struff seinen ersten Matchball mit einem Ass.

Kohlschreiber baut nach erstem Satz ab

Kohlschreiber konnte nur im ersten Satz die Erwartungen erfüllen, sein Gegner bestätigte seine guten Turnierergebnisse in den ersten Wochen des Jahres. Gerassimow nahm Kohlschreiber den zweiten Satz mit dem Break zum 7:5 ab, hatte im dritten Satz bei 6:5-Führung bereits zwei Matchbälle und gewann schließlich den Tiebreak mit 7:3.

Philipp Kohlschreiber: "Ich bin zwiegespalten" Sportschau 15.03.2020 03:54 Min. Verfügbar bis 05.03.2021 Das Erste

Stand: 06.03.2020, 20:43

Darstellung: