Australian Open - Kerber und Zverev in Runde drei

Angelique Kerber

2. Runde

Australian Open - Kerber und Zverev in Runde drei

Angelique Kerber und Alexander Zverev haben mit ungefährdeten Siegen bei den Australian Open die dritte Runde erreicht. Laura Siegemund und Peter Gojowczyk sind dagegen ausgeschieden.

Die 32-jährige Kerber gewann am Donnerstag (23.01.2020) in Melbourne gegen die australische Außenseiterin Priscilla Hon 6:3, 6:2. Ihre 21 Jahre alte Gegnerin war nur dank einer Wildcard ins Hauptfeld des ersten Grand-Slam-Turniers des Jahres gekommen.

Allerdings konnte Kerber gegen die Nummer 139 der Weltrangliste nicht durchweg überzeugen. Sie verlor genau wie Hon mehrfach ihren Aufschlag, alleine im ersten Satz gab es sechs Breaks. Kerber beging aber wesentlich weniger unerzwungene Fehler als die oft zu überhastet spielende Hon. "Es war ein hartes Match. Sie schlägt viele Bälle sehr hart und schnell", sagte Kerber und betonte: "Ich wollte mein Spiel spielen, ich wollte viele Bälle zurückbringen. Ich habe versucht, gutes Tennis zu spielen."

Angelique Kerber nach Einzug in die 3. Runde froh über "zwei gute Matches"

Sportschau 23.01.2020 01:56 Min. Verfügbar bis 23.01.2021 ARD Von Ina Kast

Am Samstag spielt Kerber, die 2016 bei den Australian Open triumphiert hatte, jetzt gegen Camila Giorgi aus Italien um den Einzug ins Achtelfinale. Eine Prognose für den weiteren Turnierverlauf wollte sie nach dem Match nicht abgeben: "Ich nehme das Runde für Runde. Du musst bereit sein für jeden einzelnen Gegner." Bereits am Mittwoch hatte Julia Görges die dritte Runde erreicht.

Sieg auch für Zverev

Auch Alexander Zverev steht in der dritten Runde. Der Weltraglisten-Siebte setzte sich gegen den Weißrussen Jegor Gerassimow 7:6 (7:5), 6:4, 7:5 durch. Am Samstag hat der 22 Jahre alte Hamburger gegen den Spanier Fernando Verdasco die Chance auf den Einzug ins Achtelfinale.

"Ich habe noch keinen Satz verloren, ich hoffe, es bleibt so. Ich bin glücklich, in der dritten Runde zu sein", sagte Deutschlands Nummer eins. Davon abgesehen hatte Zverev viel Lob für seinen Gegner übrig. "Es war ein schwieriges Match. Er hat in den vergangenen zwölf Monaten unglaubliches Tennis gespielt", sagte er.

Zverev: "Freue mich, dass ich in der dritten Runde bin"

Sportschau 23.01.2020 01:13 Min. Verfügbar bis 23.01.2021 ARD Von Ina Kast

Nur zu Beginn und am Ende Probleme

In der Rod Laver Arena kam Zverev gegen die Nummer 98 der Weltrangliste nur mühsam in Schwung. Auch eine 5:1-Führung im Tiebreak vergab er zunächst. Danach aber wurde sein Spiel besser. Er beging weniger Fehler und erzielte mehr direkte Punkte als Gerassimow. Im dritten Satz tat sich Zverev allerdings ein bisschen schwer, das Match zu beenden. Beim Stand von 5:3 verlor er seinen Aufschlag, beim Stand von 5:4 vergab er seinen ersten Matchball. Seinen zweiten wenige Minuten später nutzte er. Beruhigend für Zverev: Ab dem zweiten Satz brachte er seine Aufschlagspiele souverän durch - bis auf das neunte Spiel im dritten Satz, als er das Break kassierte. Bei neun Assen unterlief ihm kein Doppelfehler.

Australian Open: Kerber und Zverev erreichen Runde drei

Sportschau 23.01.2020 01:41 Min. Verfügbar bis 23.01.2021 ARD Von Ina Kast

Siegemund scheitert an Pliskova

Laura Siegemund hat eine große Überraschung dagegen klar verpasst. Die 72. der Weltrangliste unterlag in der zweiten Runde wie erwartet der an Nummer zwei gesetzten Karolina Pliskova aus Tschechien mit 3:6, 3:6. Bei ihren bislang 14 Grand-Slam-Teilnahmen hat Siegemund nur zweimal die dritte Runde erreicht.

Dabei hatte das Match gegen die Halbfinalistin des vergangenen Jahres gut begonnen für die deutsche Außenseiterin. Siegemund hatte im ersten Satz nach einem Break 3:1 in Führung gelegen, verlor dann aber sieben Spiele nacheinander. "Es war ein hässliches Match", sagte Pliskova über das bescheidene Niveau des Duells.

Aus für Qualifikant Gojowczyk

Auch für Peter Gojowczyk ist das Turnier vorbei. Der 30 Jahre alte Qualifikant schied durch das 4:6, 1:6, 6:1, 4:6 gegen den Spanier Pablo Carreno Busta aus. Damit verpasste der Münchner ein mögliches Duell mit dem spanischen Weltranglisten-Ersten Rafael Nadal. Für acht von anfangs elf deutschen Tennisprofis sind die Australian Open damit beendet.

Australian Open: Görges kommt weiter, Kohlschreiber gibt auf

Sportschau 22.01.2020 00:39 Min. Verfügbar bis 22.01.2021 ARD Von Thomas Perlebach

sid/dpa/red | Stand: 23.01.2020, 14:12

Darstellung: