Tennis - Nishikori lässt Federer keine Chance

Kei Nishikori

ATP World Tour Finals

Tennis - Nishikori lässt Federer keine Chance

Roger Federer hat sein Auftaktmatch beim Saisonfinale in London gegen Kei Nishikori verloren. Im anderen Spiel hieß der Sieger Kevin Anderson.

Der 37 Jahre alte Roger Federer unterlag etwas überraschend am Sonntagabend (11.11.2018) dem Japaner Kei Nishikori nach 1:27 Stunden 6:7 (4:7), 3:6. Federer war nach dem Titel bei seinem Heimturnier in Basel und dem Halbfinale beim Masters in Paris als Mitfavorit zum Turnier der acht jahresbesten Spieler gereist.

In der sogenannten Lleyton-Hewitt-Gruppe reiht er sich nach dem ersten von drei Spieltagen allerdings hinter Nishikori und dem Südafrikaner Kevin Anderson ein.

Anderson gewinnt gegen Thiem

Kevin Anderson

Kevin Anderson

Wimbledon-Finalist Anderson hatte das Auftaktmatch in London gewonnen. Der 32-Jährige setzte sich gegen den Österreicher Dominic Thiem mit 6:3, 7:6 (12:10) durch. Federer, der bei seinen 15 Teilnahmen zuvor nur 2008 in der Vorrunde gescheitert war, spielt am Dienstag gegen Thiem, Anderson trifft auf Nishikori.

Der Hamburger Alexander Zverev bestreitet seine erste Partie am Montag gegen den früheren US-Open-Sieger Marin Cilic aus Kroatien. "Ich fühle mich deutlich besser und bin bereit wieder loszulegen", sagte der 21-Jährige. Weitere Gegner in der Vorrundengruppe "Guga Kuerten" sind der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic und der Amerikaner John Isner.

Am Abend trifft Novak Djokovic (Serbien) auf John Isner (USA). Die Ersten und Zweiten beider Gruppen qualifizieren sich für das Halbfinale am Samstag.

red/sid/dpa | Stand: 11.11.2018, 22:49

Darstellung: