Wasserspringen - EM-Silber für Punzel/Hentschel

Tina Punzel und Lena Hentschel

Europameisterschaft im Wasserspringen

Wasserspringen - EM-Silber für Punzel/Hentschel

Tina Punzel und Lena Hentschel haben am Abschlusstag der Wassersprung-EM noch eine Medaille eingefahren und nur knapp den dritten deutschen Titel in der Ukraine verpasst.

Das Duo musste sich am Sonntag (11.08.2019) in Kiew im Synchronspringen vom Drei-Meter-Brett nur Vitalija Korolewa und Uliana Kliujewa geschlagen geben. Mit 288,87 Punkten lagen Punzel/Hentschel nur 1,83 Punkte hinter den Russinnen.

Timo Barthel belegte beim Turmsprung-Sieg des erst 13-jährigen Alexej Sereda den siebten Platz. Der junge Ukrainer hatte schon bei der WM für Aufsehen gesorgt. Barthels Nationalteamkollege Lou Massenburg wurde im Turmfinale Elfter.

Insgesamt starke Leistungen

Kurz nach den Weltmeisterschaften zeigte die Mannschaft um den wieder erfolgreichen Rekordeuropameister Patrick Hausding starke Leistungen. Mit zwei Titeln und insgesamt acht Medaillen waren die deutschen Springer so gut wie seit 2014 nicht mehr.

Hausding und Tina Punzel gewannen je vier Medaillen bei den Europameisterschaften. Im Medaillenspiegel war das Rang drei hinter Russland und der Ukraine. "Wir haben in der ein oder anderen Disziplin nachgewiesen, dass wir zu den Besten in Europa und auch in der Welt zählen", sagte Bundestrainer Lutz Buschkow.

Die Auftritte bei der WM in Südkorea und bei der EM in der Ukraine geben Schwung für den weiteren Weg zu den Olympischen Spielen in Tokio.

sid/dpa | Stand: 11.08.2019, 20:43

Darstellung: