Schach-WM - Carlsen rettet Remis gegen Caruana

Der amtierende Schach-Weltmeister Magnus Carlsen

Titelkampf in London

Schach-WM - Carlsen rettet Remis gegen Caruana

Weiter kein Sieg bei der Schach-WM in London. In der sechsten Partie nahm Weltmeister Magnus Carlsen das Remis-Angebot von Herausforderer Fabiano Caruana an.

Auch die sechste Partie der Schach-WM in London zwischen Weltmeister Magnus Carlsen und Herausforderer Fabiano Caruana ist mit einer Punkteteilung geendet. Die WM steht nach der Hälfte des auf zwölf Partien angesetzten Vergleichs 3:3.

Nach einem ausgeglichenen Eröffnungsverlauf übernahm der Herausforderer am Freitag (16.11.2018) in der Schlussphase die Initiative und der Weltmeister rettete den halben Punkt nur durch eine Festung - eine Position, in der es keine Matt- oder Endspielmöglichkeit gibt - in letzter Sekunde.

Carlsen eröffnet ungewöhnlich

Carlsen eröffnete zum ersten Mal bei dieser WM mit dem Doppelschritt des e-Bauern und Caruana antwortete mit seiner Hauptwaffe, der Russischen Verteidigung. Der 27-jährige Norweger hatte eine seltene Variante vorbereitet, doch sein ein Jahr jüngerer Kontrahent aus den USA kannte sich in der Eröffnung wieder bestens aus und blieb im Spiel.

Beide Großmeister führten im Zentrum das gleiche Springermanöver durch und es verschwanden schon im achten Zug die Damen vom Brett. Caruana übernahm mit zunehmender Dauer trotzdem die Initiative und Carlsen sah sich nach der Zeitkontrolle genötigt, im Endspiel eine Figur für drei Bauern zu opfern.

Festung rettet Carlsen

Es entstand eine sehr ungewöhnliche Konstellation. Der Weltmeister kämpfte mit Läufer und drei Bauern gegen einen Läufer, einen Springer und zwei Bauern. Caruana gewann sogar zwei weitere Bauern, doch Carlsen verschanzte sich in der schlechteren Lage mit seinem König und baute eine Festung auf, die Caruana nicht knacken konnte.

Nach fast sechseinhalb Stunden und 80 Zügen gab der Herausforderer seine Bemühungen auf und forcierte das Remis.

Carlsen eröffnet siebte Partie

Die siebte Partie findet nach einem Ruhetag am Sonntag statt. Magnus Carlsen eröffnet mit Weiß. Das Match in London ist auf zwölf Partien angesetzt. Wer zuerst 6,5 Punkte erreicht, krönt sich zum Weltmeister. Bei Gleichstand erfolgt ein Tiebreak.

dpa | Stand: 16.11.2018, 22:39

Darstellung: