Vuelta - Iturria siegt nach Alleinfahrt

Mikel Iturria bei der Vuelta

Vuelta a Espana, 11. Etappe

Vuelta - Iturria siegt nach Alleinfahrt

Mikel Iturria hat mit einer beherzten Alleinfahrt die elfte Etappe der Spanien-Rundfahrt gewonnen und seinen ersten Erfolg als Radprofi gefeiert.

Der Lokalmatador vom Team Euskadi-Murias setzte sich rund 20 Kilometer vor dem Ziel aus einer Ausreißergruppe ab und gewann mit sechs Sekunden Vorsprung vor Jonathan Lastra (Spanien/Caja Rural-Seguros RGA) und Lawson Craddock (USA/EF Education First).

Roglic bleibt in Rot

Das Rote Trikot des Gesamtführenden behielt der Slowene Primoz Roglic (Jumbo-Visma). Der ehemalige Skispringer kam auf der 180 Kilometer langen mittelschweren Etappe, auf der ein Berg der zweiten Kategorie und zwei Anstiege der dritten Kategorie zu bewältigen waren, mit dem Hauptfeld 18:35 Minuten hinter dem Sieger ins Ziel.

Roglic hatte am Dienstag durch seinen überzeugenden Sieg im Einzelzeitfahren die Führung übernommen. Auf Platz zwei des Gesamtklassements liegt Straßenrad-Weltmeister Alejandro Valverde (Spanien/Movistar) mit 1:52 Minuten Rückstand vor dem Kolumbianer Miguel Angel Lopez (Astana/2:11).

Vier Berge am Donnerstag

Die zwölfte von 21 Etappen führt am Donnerstag (05.09.19) über 171,4 Kilometer von Circuito de Navarra nach Bilbao. Dabei überquert das Fahrerfeld vier Berge der dritten Kategorie.

Thema in: Sport aktuell, Deutschlandfunk, Mittwoch, 04.09.2019, 22.50 Uhr

red/sid | Stand: 04.09.2019, 17:58

Darstellung: