Bora-Radprofi Bennett gewinnt dritte Vuelta-Etappe

Zieleinfahrt der dritten Vuelta-Etappe mit Sieger Sam Bennett (vorne)

Vuelta a Espana, 3. Etappe

Bora-Radprofi Bennett gewinnt dritte Vuelta-Etappe

Der Ire Sam Bennett hat dem deutschen Radrennstall Bora-hansgrohe den ersten Etappensieg bei der 74. Spanien-Rundfahrt beschert.

Bennett siegte am Montag (26.08.2019) auf der dritten Vuelta-Etappe über 188 Kilometer von Ciudad del Juguete nach Alicante im Massensprint vor dem Belgier Edward Theuns und dem Slowenen Luka Mezgec. Für Bennett, der mit seiner Rolle im Bora-Team unzufrieden ist, war es bereits der zwölfte Saisonsieg.

Das Rote Trikot des Gesamtführenden trägt weiterhin Bennetts Landsmann Nicolas Roche aus dem deutschen Sunweb-Team. Zwei Sekunden zurück folgt der kolumbianische Ex-Sieger Nairo Quintana.

Bauhaus bester Deutscher

Die deutschen Radsprinter um John Degenkolb (Gera/Trek-Segafredo), Phil Bauhaus (Bocholt/Bahrain-Merida) und Max Walscheid (Neuwied/Sunweb) verpassten einen Podestplatz. Bauhaus belegte als bester Deutscher Platz fünf, Walscheid (14.) war im Finale eingeklemmt und Degenkolb (19.) sprintete gar nicht erst mit.

Am Dienstag führt die vierte Vuelta-Etappe über 177 Kilometer von Cullera nach El Puig. Als einziges Hindernis wartet nur ein Anstieg der dritten Kategorie gut 45 Kilometer vor dem Ziel, sodass die Sprinter wieder zum Zug kommen könnten.

Thema in: Sport aktuell, Deutschlandfunk, Montag, 26.08.2019, 22.50 Uhr

sid/dpa | Stand: 26.08.2019, 18:04

Darstellung: