Vuelta: Bennett gewinnt die vierte Etappe, Ackermann wird Vierter

Sam Bennett bejubelt seinen Etappensieg bei der Vuelta

4. Etappe der Vuelta

Vuelta: Bennett gewinnt die vierte Etappe, Ackermann wird Vierter

Radprofi Sam Bennett hat die vierte Etappe der 75. Spanienrundfahrt gewonnen. Primoz Roglic verteidigte die Führung in der Gesamtwertung, Pascal Ackermann fuhr auf Rang vier.

Bennett, der für die belgische Deceuninck-QuickStep-Mannschaft fährt, konnte sich am Freitag (23.10.2020) nach 191,7 Kilometern von Garray nach Ejea de los Caballeros im Massensprint vor dem Belgier Jasper Philipsen und Jakub Mareczko aus Italien durchsetzen.

Ackermann wird Vierter

Pascal Ackermann hingegen hat seine erste Sprint-Chance bei der Spanienrundfahrt nicht nutzen können. Er fuhr als Vierter ins Ziel. Nicht mehr im Rennen ist Simon Geschke. Der Berliner klagte nach der Teilnahme bei der Tour und den Klassikern über Ermüdungserscheinungen und nahm den Tagesabschnitt nicht mehr in Angriff.

Roglic führt im Gesamtklassement

Das Rote Trikot des Gesamtführenden trägt weiter der Tour-Zweite Primoz Roglic. Der Slowene vom Team Jumbo-Visma hat fünf Sekunden Vorsprung auf den Iren Daniel Martin (Israel Start-up Nation).

Einschränkungen durch Covid-19 führen zu Streckenänderungen

Die 184,4 km lange fünfte Etappe am Samstag (24.10.2020) führt wieder über hügeliges Terrain. Auf der sechsten Etappe am Sonntag fällt das mit Spannung erwartete Finale am Col du Tourmalet aufgrund von Restriktionen der französischen Behörden aus. Auch der Col d'Aubisque wird nicht befahren. Die neue Route führt über 146,4 km von Biescas nach Aramon Formigal.

red/sid/dpa | Stand: 23.10.2020, 17:37

Darstellung: