Tour de France nur mit Zuschauern

Fans und Fahrer während einer Bergetappe der Tour de France 2019

Machtwort von Tourchef Christian Prudhomme

Tour de France nur mit Zuschauern

Machtwort des Chefs: Sollte auch 2020 eine Tour de France gefahren werden, dann nur mit Zuschauern am Streckenrand. Tourdirektor Christian Prudhomme hält eine Verschiebung für möglich, hält aber noch am ursprünglichen Starttermin 27. Juni fest.

Als Deadline für eine Entscheidung hat sich der Veranstalter ASO den 15. Mai gesetzt. "Im Namen Tour de France ist das wichtigste Wort 'Frankreich'. Die Gesundheitssituation im Land ist das, was zählt. Ich möchte, dass die Tour de France im Sommer stattfindet - und zwar nicht im Interesse der Tour. Findet sie nicht statt, bedeutet es, dass das Land in einer katastrophalen Situation ist", sagte Prudhomme dem Internetportal "Sports-Auvergne.fr".

Entsprechenden Gedankenspielen einer "Geistertour", die Frankreichs Sportministerin Roxana Maracineanu jüngst geäußert hatte, erklärte der Tourchef in dem Gespräch eine Absage: "Die Tour de France wird nicht hinter verschlossenen Türen stattfinden."

Tour de France: Absage oder Alternativen? Sportschau 28.03.2020 03:58 Min. Verfügbar bis 28.03.2021 Das Erste

"Bei Tour kämen wir mit blauem Auge davon"

Für die Teams wäre eine Austragung des Prestigerennens extrem wichtig. "Sofern die Tour de France stattfindet, kommen wir mit einem blauen Auge davon. Die Tour ist das wichtigste Event im Jahr, nicht nur für uns, auch für unsere Sponsoren. Wenn das stattfindet, kann man über alles andere großzügig hinwegschauen", sagte Ralph Denk als Teamchef des deutschen Rennstalls Bora-hansgrohe.

No Sports!? - Wie kommt der Sport durch die Corona-Krise? - Folge 1 sport inside 01.04.2020 09:59 Min. Verfügbar bis 01.04.2021 WDR

Am Mittwoch (01.04.20) hatte der Radsport-Weltverband in einem Krisengespräch mit den Teams und den Veranstaltern entschieden, die Saison bis zum 1. Juni auszusetzen. Im Gespräch sind auch drei mögliche Szenarien für einen Neustart: der 1. Juli, der 15. Juli oder der 1. August. UCI-Vizepräsident Renato Di Rocco ließ gegenüber mehreren italienischen Medien durchblicken, dass nach der Bekanntgabe des neuen Saisonstarts den Fahrern eine 30-tägige Vorbereitungszeit mit kleineren Rennen eingeräumt werden soll. Anschließend könnte die Tour beginnen, also womöglich im August.

dpa/red | Stand: 02.04.2020, 10:31

Darstellung: