Degenkolb wohl nicht bei der Tour 2019

John Degenkolb

Teamentscheidung

Degenkolb wohl nicht bei der Tour 2019

Der deutsche Radprofi John Degenkolb wird wohl nicht an der kommenden Tour de France teilnehmen.

Der Geraer vom Team Trek-Segafredo teilte am Samstag (15.06.2019) mit, dass er voraussichtlich nicht zum Aufgebot seiner Mannschaft für die am 6. Juli in Brüssel beginnende Frankreich-Rundfahrt gehören werde.

Degekolb: "Entscheidung, die ich voll akzeptiere"

"Wir haben im Team verschiedene Optionen durchgespielt, und Stand jetzt ist es so, dass ich die Tour dieses Jahr nicht fahre und wir den ganzen Fokus auf Richie Porte und das Gesamtklassement richten", sagte der 30-Jährige, der 2018 die neunte Tour-Etappe nach Roubaix gewonnen hatte. Es sei "eine Entscheidung, die ich voll akzeptiere, denn ich habe ja schon früher gesagt: Was gut ist für das Team und die jeweiligen Ziele, ist gut für uns alle".

John Degenkolb und "sein" Paris-Roubaix Mittagsmagazin 11.04.2019 02:49 Min. Verfügbar bis 11.04.2020 Das Erste

Eine finale Entscheidung sei zwar noch nicht gefallen, "aber nach sechs Teilnahmen in Folge ist der Verzicht in diesem Jahr für mich auch zu verschmerzen, und es gibt ja auch neben der Tour noch andere sehr schöne Rennen und Ziele für mich".

Degenkolb bestreitet derzeit die Tour de Suisse, bei deren Auftaktzeitfahren er am Samstag Platz 73 belegte. Trek hatte zur Saison 2019 den Australier Porte als neuen Rundfahrt-Star verpflichtet. Der 34 Jahre alte frühere Sky-Profi war in den vergangenen Jahren als Mitfavorit zur Tour gefahren, dort aber vom Pech verfolgt. 2017 und 2018 musste Porte im BMC-Trikot die Frankreich-Rundfahrt nach schweren Stürzen aufgeben.

sid/red | Stand: 15.06.2019, 19:26

Darstellung: