Tour de Suisse: Sanchez siegt nach Alleingang

Luis Leon Sanchez aus Spanien vom Team Astana jubelt über seinen Sieg der 2. Etappe der Tour de Suisse

Radsport

Tour de Suisse: Sanchez siegt nach Alleingang

Der spanische Radprofi Luis Leon Sanchez hat die zweite Etappe der Tour de Suisse gewonnen. Im Gesamtklassement führt der Däne Kasper Asgreen.

Sanchez (Astana) setzte sich bei der zweiten Etappe am Sonntag (16.06.2019) nach 158 Kilometern in Langnau im Emmental als Solist durch, nachdem er zehn Kilometer vor dem Ziel attackiert hatte.

Sagan gewinnt Sprint des Hauptfelds

Platz zwei sicherte sich der dreimalige Weltmeister Peter Sagan (Slowakei/Bora-hansgrohe), der mit sechs Sekunden Rückstand den Sprint des Hauptfeldes gewann. Die Führung im Gesamtklassement übernahm der Däne Kasper Asgreen (Deceuninck-Quick Step) vor dem zeitgleichen Sagan. Dritter ist mit einer Sekunde Rückstand der Australier Rohan Dennis (Bahrain-Merida), der am Samstag das Auftaktzeitfahren gewonnen hatte.

Kämna bester Deutscher

Bester Deutscher war am Sonntag Lennard Kämna (Wedel/Sunweb) mit 55 Sekunden Rückstand auf Rang 63. Tour-de-France-Sieger Geraint Thomas (Großbritannien/Ineos) und sein kolumbianischer Teamkollege Egan Bernal kamen mit dem Hauptfeld ins Ziel. Thomas und Bernal sind nach dem schweren Sturz von Ineos-Kapitän Chris Froome die Hoffnungsträger des Teams für die Frankreich-Rundfahrt.

Die dritte Etappe der Tour de Suisse, die nach neun Teilstücken in Goms endet, führt am Montag über 161 Kilometer von Flamatt nach Murten nur über kleinere Anstiege. Die Tour de Suisse ist neben der am Sonntag zu Ende gegangenen Dauphiné die traditionelle Generalprobe für die Tour de France (6. bis 27. Juli).

dpa/sid/red | Stand: 16.06.2019, 18:08

Darstellung: