Radsport: Jungstar Evenepoel vor Gesamtsieg der Polen-Rundfahrt

Remco Evenepoel

4. Etappe der Polen-Rundfahrt

Radsport: Jungstar Evenepoel vor Gesamtsieg der Polen-Rundfahrt

Remco Evenepoel steht vor seinem nächsten Rundfahrtsieg. Der Belgier gewann die vierte Etappe der Polen-Rundfahrt und führt vor dem letzten Rennen im Gesamtklassement.

Evenepoel gewann am Samstag (08.08.2020) die Königsetappe der Polen-Rundfahrt über 192,5 Kilometer rund um Bukowina im Alleingang und übernahm damit auch die Führung im Gesamtklassement. Er siegte mit einem Vorsprung von 1:48 Minuten vor Jakob Fuglsang und liegt nun in der Gesamtwertung vor der letzten Etappe am Sonntag nach Krakau deutlich vor dem Dänen.

Den Tagessieg widmete Evenepoel seinem Teamkollegen Fabio Jakobsen, der beim Auftakt der Rundfahrt im Zielsprint schwer gestürzt war und gerade erst aus dem künstlichen Koma erwacht ist.

Platz zehn für Schachmann

Für Evenepoel, 20, sind es gerade überaus erfolgreiche Tage. Der Fahrer vom Team Deceuninck-Quick Step hatte erst vergangene Woche die Burgos-Rundfahrt gewonnen. Nun trennt ihn nur noch ein Rennen vom zweiten Rundfahrtsieg innerhalb weniger Tage.

Bester Deutscher war Maximilian Schachmann, der mit 3:09 Minuten Rückstand Zehnter wurde. Schachmann hatte zuletzt schon mit Platz drei bei Strade Bianche überzeugt.

Nach Horrorsturz: Harte Kritik von Radprofi Simon Geschke Sportschau 06.08.2020 10:48 Min. Verfügbar bis 06.08.2021 Das Erste

red/dpa/sid | Stand: 08.08.2020, 19:11

Darstellung: