Giro d'Italia: Narvaez gewinnt zwölfte Etappe - Almeida weiter Spitze

Jhonatan Narváez feiert seinen Sieg bei der zwölften Etappe des Giro d'Italia

Italien-Rundfahrt

Giro d'Italia: Narvaez gewinnt zwölfte Etappe - Almeida weiter Spitze

Jhonatan Narváez hat einen beherzten Ausreißversuch gekrönt und im Regen von Cesenatico die zwölfte Etappe des Giro d'Italia gewonnen. Nach 204 hügeligen Kilometern am Donnerstag (15.10.2020) setzte sich der Ecuadorianer durch, nachdem zuvor der Ukrainer Mark Padun mit einer Reifenpanne als letzter Fahrer abreißen lassen musste.

Padun wurde immerhin noch Zweiter, der Australier Simon Clarke belegte Rang drei. Narvaez widmete seinen Etappensieg dem am 3. März mit 40 Jahren verstorbenen Ineos-Sportdirektor Nicolas Portal. "Ich habe viel von ihm gelernt", sagte Narvaez, der mit den feuchten Bedingungen am Donnerstag sehr gut zurechtkam: "Heute bin ich mit dem richtigen Spirit aufgewacht und wollte der Hauptakteur dieser Etappe sein. Es ist kein Problem für mich, im Regen zu fahren, ich ziehe es sogar dem heißen Wetter vor."

Gesamtspitzenreiter Joao Almeida (Portugal) kam 8:25 Minuten nach Narvaez und zeitgleich mit seinem niederländischen Rivalen Wilco Kelderman vom deutschen Sunweb-Team ins Ziel. Almeida hat damit vor der 13. Etappe am Freitag weiterhin 34 Sekunden Vorsprung. Von den deutschen Fahrern kam am Donnerstag keiner unter die besten 25.

Hügel am Freitag, Zeitfahren am Samstag

Nach einer weiteren hügeligen Etappe am Freitag stehen am Wochenende zwei wegweisende Teilstücke auf dem Programm. Am Samstag erwartet die Radprofis ein 34 Kilometer langes Zeitfahren, am Sonntag wird eine schwere Bergetappe mit Ziel in Piancavallo in den Dolomiten absolviert. 

Der Giro war in dieser Woche von mehreren Corona-Tests betroffen. Zwei Teams stiegen geschlossen aus, darunter auch der Jumbo-Visma-Rennstall mit dem deutschen Profi Tony Martin. Auch die Mitfavoriten Steven Kruijswijk und Simon Yates sind nach positiven Tests nicht mehr im Rennen.

dpa/sid | Stand: 15.10.2020, 17:34

Darstellung: