Giro d'Italia - Ackermann sprintet auf Rang drei

Caleb Ewan (m.) und Pascal Ackermann (in rosa)

11. Etappe

Giro d'Italia - Ackermann sprintet auf Rang drei

Radprofi Pascal Ackermann (Kandel) hat beim 102. Giro d'Italia die vorletzte realistische Sprinterchance auf einen Tageserfolg liegen lassen.

Nach seinem heftigen Sturz am Vortag fehlten dem 25-Jährigen aus dem Team Bora-hansgrohe nach 221 Kilometern zwischen Carpi und Novi Ligure die nötigen Reserven, um im Endspurt gegen Etappensieger Caleb Ewan (Australien/Lotto-Soudal) zu bestehen. Für Ackermann reichte es aber am Mittwoch (22.05.2019) zu einem guten dritten Rang.

Ewan und Viviani steigen aus

Ackermann, der das zweite und fünfte Giro-Teilstück für sich entschieden hatte, eröffnete den Sprint von der Spitze, wurde dann jedoch von Ewan und dem am Dienstag siegreichen Franzosen Arnaud Démare (Groupama-FDJ) überholt. Der 24-jährige Ewan hatte schon die achte Etappe gewonnen, gab aber vor den kommenden schwierigen Bergetappen seinen Ausstieg bekannt. Ewan, der bei Tour de France (6. bis 28. Juli) sein Debüt feiert, hatte in der Sprintwertung auf dem dritten Platz gelegen. Ebenfalls ausgestiegen ist der Italiener Elia Viviani (Deceuninck-Quick Step), der chancenlos auf Rang acht lag.

So ergibt sich für Ackermann (183 Punkte), der am Mittwoch das violette Trikot an Démare (194) abgeben musste, ein Zweikampf gegen den Franzosen in der Sprint-Sonderwertung. Das Rosa Trikot des Gesamtführenden verteidigte der Italiener Valerio Conti (UAE Team Emirates).

Etappe 12: Ausreißer-Terrain

Am Donnerstag dürfte sich eine der seltenen Chancen für Ausreißer bieten, danach folgen die ersten schweren Bergprüfungen, und die Aussichten der Favoriten um den Slowenen Primoz Roglic (Jumbo-Visma) werden an Kontur gewinnen. Die Sprinter um Ackermann haben erst auf der 18. Etappe wieder eine Gelegenheit auf den Etappensieg. Der Giro endet am 2. Juni in Verona mit einem Einzelzeitfahren.

Thema in: Sport aktuell, Deutschlandfunk, ab 22.50 Uhr

sid, red | Stand: 22.05.2019, 23:21

Darstellung: