Mitfavorit Dumoulin verpasst Tour de France

Tom Dumoulin

Knieprobleme

Mitfavorit Dumoulin verpasst Tour de France

Der niederländische Mitfavorit Tom Dumoulin hat seinen Start bei der Tour de France (6. bis 28. Juli) verletzungsbedingt absagen müssen.

"Der letzte Monat war insgesamt extrem schwierig, besonders mit den Rückschlägen bei der Heilung des Knies", sagte der 28-Jährige, der im Vorjahr Platz zwei belegt hatte: "Diese Woche habe ich erkannt, dass ich realistischerweise nicht rechtzeitig auf meinem Level sein kann. Ich habe es probiert, aber ich muss auf meinen Körper hören."

Sturz beim Giro

Dumoulin aus der deutsch lizenzierten Mannschaft Sunweb war auf der vierten Etappe des Giro d'Italia in den Straßengraben gestürzt und hatte anschließend wegen Knieproblemen die Italien-Rundfahrt aufgeben müssen.

Teamarzt Anko Boelens sprach ebenfalls davon, dass eine rechtzeitige Genesung Dumoulins "einfach nicht möglich" sei. "Trotz seines starken Willens und des Ehrgeizes, die Tour de France zu fahren, ist es besser, dieses Ziel für dieses Jahr im Sinne einer optimalen Genesung aufzugeben."

Auch Froome nicht bei der Tour

Dumoulin, 2017 Sieger des Giros, hatte das Rennen eigentlich als großes Saisonziel ausgegeben. Damit fehlt der Frankreich-Rundfahrt ein weiterer großer Name. Auch der viermalige Sieger Chris Froome hatte nach einem schweren Sturz verzichten müssen.

Der letztjährige Triumphator Geraint Thomas (beide Team Ineos) war bei der Tour de Suisse schwer zu Fall gekommen, kann aber wohl bei der wichtigsten Rundfahrt der Welt antreten.

sid/dpa | Stand: 20.06.2019, 18:37

Darstellung: