Mailand-Sanremo - Top-Favorit Alaphilippe gewinnt

Bitteres Ende für Degenkolb bei Mailand-Sanremo Sportschau 23.03.2019 03:55 Min. Verfügbar bis 23.03.2020 Das Erste

Frühjahrs-Klassiker

Mailand-Sanremo - Top-Favorit Alaphilippe gewinnt

Der französische Radprofi Julian Alaphilippe hat den 110. Klassiker Mailand-Sanremo gewonnen. Der deutsche Fahrer John Degenkolb hatte Pech.

Alaphilippe setzte sich am Samstag (23.03.2019) nach 291 Kilometern und fast sieben Fahrstunden auf der berühmten Via Roma an der ligurischen Küste durch. Die fünf deutschen Fahrer um den aussichtsreichen John Degenkolb (Gera/Trek-Segafredo) spielten im Kampf um den Sieg keine Rolle beim ersten Radsport-Monument in dieser Saison.

Top-Favorit Alaphilippe (26) sicherte sich den Erfolg nach einem kraftvollen Sprint aus einer Führungsgruppe. Der Profi aus der starken Mannschaft Deceuninck-Quick Step gewann vor dem Belgier Oliver Naesen (AG2R) und dem Polen Michal Kwiatkowski (Sky). Auf Rang vier kam der dreimalige Weltmeister Peter Sagan aus dem deutschen Team Bora-hansgrohe, der Slowake muss weiter auf seinen ersten Erfolg bei der Primavera warten.

Politt: "War ein bisschen zu schnell für mich" Sportschau 23.03.2019 00:59 Min. Verfügbar bis 23.03.2020 Das Erste

Degenkolb mit technischen Problemen

Degenkolb kam nach einer lange guten Vorstellung nicht mit der ersten Gruppe ins Ziel - wegen technischer Probleme auf den letzten Kilometern in der Abfahrt vom Poggio. "Ich bin vorne mit dabei gewesen, aber mir ist die Kette heruntergefallen und ich habe sie nicht mehr draufbekommen", sagte Degenkolb im ARD-Interview. "Von daher ist es sehr enttäuschend."

Es bleibt damit bei sieben deutschen Siegen bei der Classicissima, der bisher letzte gelang Degenkolb vor vier Jahren. Davor hatten Gerald Ciolek (2013), Erik Zabel (1997, 1998, 2000, 2001) und Rudi Altig (1968) triumphiert.

red/sid | Stand: 24.03.2019, 10:34

Darstellung: