Springreiter Pius Schwizer gewinnt German Masters

Schiwzer auf Living the Dream in Stuttgart

Springreiter Pius Schwizer gewinnt German Masters

Pius Schwizer hat beim Weltcup-Turnier der Springreiter in Stuttgart das German Masters gewonnen. Ludger Beerbaum wurde Dritter. Zuvor hatte Felix Haßmann für einen deutschen Erfolg gesorgt.

Der Springreiter Pius Schwizer hat beim Weltcup-Reitturnier in Stuttgart das German Masters gewonnen. Bei der zweitwichtigsten Prüfung des Turniers setzte sich der Reiter aus der Schweiz am späten Freitagabend (16.11.2018) im Sattel von Living the Dream durch und erhielt als Siegprämie ein Auto.

Mit dem schnellsten fehlerfreien Ritt verwies Schwizer im Stechen den Österreicher Max Kühner mit Vancouver Dreams auf Platz zwei. Dritter wurde Ludger Beerbaum aus Riesenbeck mit Cool Feeling.

Höhepunkt des Turniers in der Schleyer-Halle ist am Sonntag der Große Preis, der zugleich fünfte Station des Weltcups ist.

Haßmann gewinnt internationale Prüfung

Am Nachmittag hatte Felix Haßmann für den ersten deutschen Sieg im Springen gesorgt. In der vierten internationalen Prüfung der Veranstaltung setzte sich der 32 Jahre alte Springreiter aus dem westfälischen Lienen mit Brazonado durch.

Der jüngere der reitenden Haßmann-Brüder siegte dank des schnellsten fehlerfreien Rittes vor dem Niederländer Jur Vrieling mit Baltic und dem Slowaken Bronislav Chudyba mit New York. Für das zweitbeste Ergebnis der einheimischen Starter sorgte Simone Blum. Die Weltmeisterin aus dem bayerischen Zolling ritt mit Con Touch auf Platz fünf.

Stand: 16.11.2018, 23:31

Darstellung: