Pferdesport: Global Champions Tour und Global Champions League auf 2021 verschoben

Corona-Krise: Die Lage im Pferdesport

Corona-Krise: Die Lage im Pferdesport

Pferdesport: Global Champions Tour und Global Champions League auf 2021 verschoben

Die hochdotierten Springreit-Serien Global Champions Tour (GCT) und Global Champions League (GCL) werden auf das Jahr 2021 verschoben. Die wichtigsten Meldungen zum Pferdesport während der Corona-Krise.

Montag, 25.05.2020

Die hochdotierten Springreit-Serien Global Champions Tour (GCT) und Global Champions League (GCL) werden auf das Jahr 2021 verschoben. Dies teilten die Organisatoren am Montag mit. Teilhaber an der GCL, dem teuersten Mannschaftsspringen der Welt, ist Unternehmer Lars Windhorst, der auch Anteile am Fußball-Bundesligisten Hertha BSC hält. Bei insgesamt 18 Events auf der ganzen Welt hätte sich die Reitelite im Einzel- und im Teamwettbewerb messen sollen. Im vergangenen Jahr hatte Daniel Deußer für seinen dritten Gesamtplatz bei der Global Champions Tour ein Preisgeld von knapp einer halben Million Euro kassiert. In Deutschland standen für 2020 Etappen in Hamburg und Berlin auf dem Plan.

Samstag, 02.05.2020

Alarm im Pferdesport: Die Coronakrise hat die Einnahmen gestoppt, während die Ausgaben unvermindert hoch sind. Die deutschen Vereins-Verantwortlichen warnen vor drastischen Folgen.

Mittwoch, 29.04.2020

Deutsches Derby in Hamburg: Das ursprünglich für den 5. Juli geplante 151. Deutsche Derby in Hamburg soll nun am 12. Juli stattfinden. Mit der Verlegung will man dem Derby in Frankreich aus dem Weg gehen, dass nun am 5. Juli ausgetragen wird. Der deutsche Galopprennsport will ab dem 4. Mai wieder Rennen ohne Zuschauer veranstalten. Bisher fehlt aber noch die Genehmigung. In Frankreich soll ab dem 11. Mai wieder veranstaltet werden, da Pferderennen nicht unter Sport sondern unter die Bereiche Landwirtschaft und Glücksspiel fallen.

Donnerstag, 23.04.2020

Vielseitigkeit: Das für Juni geplante traditionsreiche Turnier der Vielseitigkeitsreiter im niedersächsischen Luhmühlen mit einer Fünf-Sterne-Prüfung und der deutschen Meisterschaft fällt 2020 aus. Dies gab der Veranstalter bekannt. Seit 1958 hatte es nur 1974 wegen der zeitgleich stattfindenden Fußball-WM in Deutschland eine Turnierpause gegeben.

Galopp: Der deutsche Galopprennsport plant mit der Wiederaufnahme des Rennbetriebs für den 4. Mai. "Wir sind mit den Landesregierungen und Kommunen in intensiven Gesprächen und gehen davon aus, dass es an diesem 4. Mai mit einem Renntag in Dortmund losgehen kann", sagte Verbandspräsident Michael Vesper: "Das Programm soll dann gleich an den Tagen danach in Hannover, Mannheim und Köln fortgesetzt werden. Bei Renntagen ohne Publikum ist es ja egal, wann sie stattfinden."

Mittwoch, 22.04.2020

National: Das größte Reitturnier der Welt, der CHIO, wird in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Das hat der Aachen Laurensberger Rennverein bekannt gegeben. Es ist die erste Turnierabsage in der 94-jährigen Geschichte. Der CHIO sollte eigentlich am 29. Mai starten.

CHIO-Reitturnier in Aachen abgesagt

Sportschau 22.04.2020 02:48 Min. Verfügbar bis 22.04.2021 ARD Von Marc Eschweiler (WDR)

Dienstag, 21.04.2020

National: Die wichtigste nationale Springsport-Serie findet in der Saison 2020/21 nicht statt. Wegen der Corona-Pandemie sagten die Organisatoren die Riders Tour ab, nachdem sämtliche Großveranstaltungen und damit auch Reitturniere bis zum 31. August untersagt wurden.

Sonntag, 19.04.2020

Trabrennen: Der deutsche Trabrennsport will den derzeit ausgesetzten Rennbetrieb am 1. Mai wieder aufnehmen. Die Rennen sollen aufgrund der Corona-Pandemie ohne Zuschauer ausgetragen werden. Darauf haben sich acht deutsche Trabrennveranstalter mit dem Vertriebspartner "GermanTote" verständigt. Mit dem Galopprennsport wird derzeit ein Veranstaltungs- und Hygienekonzept abgestimmt. Der erste Renntag soll am 1. Mai in Berlin-Karlshorst über die Bühne gehen.

Im Reitsport fallen nicht nur die Spitzensportveranstaltungen der Corona-Krise zum Opfer

Sportschau 24.04.2020 05:52 Min. Verfügbar bis 24.04.2021 ARD

Mittwoch, 08.04.2020

National: Das deutsche Spring- und Dressur-Derby in Hamburg wird ausgerechnet bei seinem Jahrhundert-Jubiläum verschoben. Das gaben die Organisatoren des Pferdesport-Klassikers bekannt. Das Turnier sollte ursprünglich vom 20. bis 24. Mai stattfinden. Ein neuer Termin werde gesucht. Derzeit würden Optionen im Juli oder August geprüft.

No Sports!? Wie kommt der Sport durch die Corona-Krise? - Folge 4 sport inside 22.04.2020 09:04 Min. Verfügbar bis 22.04.2021 WDR

Stand: 25.05.2020, 18:13

Darstellung: