WM-Aus für Deutschlands Rollstuhlbasketballer

Spielszene der Partie Deutschland - Großbritannien

Rollstuhlbasketball-Weltmeisterschaft 2018

WM-Aus für Deutschlands Rollstuhlbasketballer

Die deutsche Nationalmannschaft der Rollstuhlbasketballer ist bei der Heim-WM im Achtelfinale ausgeschieden.

Gegen Großbritannien verlor das Team von Bundestrainer Nicolai Zeltinger mit 54:62 (13:19, 8:14, 14:15, 19:14). Die Briten gingen vor allem dank Harrison Brown, der insgesamt auf 13 Punkte und sieben Rebounds kam, bis zur Pause 33:23 in Führung.

Thomas Böhme Topscorer

Das dritte Viertel war ausgeglichen und geprägt von den abwechselnden Treffern von George Bates (21 Zähler) und Thomas Böhme, der mit 22 Punkten Topscorer der Partie wurde und mit zehn Rebounds ein Double-Double perfekt machte. Im vierten Viertel setzte Deutschland seine Aufholjagd fort, allerdings reichte es nicht mehr, um ins Viertelfinale einzuziehen.

Die Spiele der deutschen Herren

  • Deutschland - Marokko 84:40
  • Deutschland - Iran 63:67
  • Deutschland - Kanada 61:78
  • Deutschland - Großbritannien 54:62
  • Sollten die deutschen Damen das Viertelfinale erreichen, können Sie es am Donnerstag (23.08.) auf sportschau.de im Livestream verfolgen.
  • Weitere K.o.-Spiele am 24.08. sowie das das Finale bzw. Spiel um Platz drei am 25.08. überträgt das ZDF.

red | Stand: 21.08.2018, 15:37

Darstellung: