Bensusan und Floors Para-Sportler des Jahres

Irmgard Bensusan

Goalball-Herren sind Mannschaft des Jahres

Bensusan und Floors Para-Sportler des Jahres

Irmgard Bensusan, Johannes Floors, die Goalball-Männer und Nachwuchstalent Taliso Engel sind die Para-Sportler des Jahres 2019.

Ende des Jahres 2019 schlagen die Para-Leichtathleten so richtig zu: Zunächst sprinteten Irmgard Bensusan und Johannes Floors bei der WM in Dubai jeweils zu Weltmeister-Titeln, jetzt siegten sie auch bei der Wahl der Para-Sportler des Jahres.

Der Titel der Mannschaft des Jahres geht an die Goalball-Männer, die sich bei der Heim-EM in Rostock ihren großen Traum erfüllten und historisches Gold gewannen. Die Trophäe des Para-Nachwuchssportlers geht an Schwimmer Taliso Engel, der Ehrenpreis an die Aktion Mensch. Ausgezeichnet wurden die Preisträger vor 400 geladenen Gästen in der Düsseldorfer Rheinterrasse.

Para-Sportler des Jahres: Krönender Abschluss für Bensusan und Floors

Sportschau 24.11.2019 02:36 Min. Verfügbar bis 24.11.2020 ARD Von Burkhard Hupe

DBS-Präsident Beucher freut sich über erhöhte Aufmerksamkeit

"Mehr und mehr bekommt der Para-Sport auch in den Jahren zwischen den Paralympischen Spielen die Aufmerksamkeit, die ihm zusteht – endlich!", sagte DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher. "Ein Millionenpublikum verfolgte jeweils die TV-Beiträge zu den Weltmeisterschaften im Para-Ski-alpin, Para-Ski-nordisch, Para-Radsport, Para-Schwimmen und Para-Leichtathletik, ebenso zur Goalball-EM in Rostock und zur Para-Eishockey-B-WM in Berlin."

Erfolgreichstes Jahr für Bensusan

Bei den Para-Sportlerinnen setzte sich Irmgard Bensusan durch, die nach dreimal Silber bei den Paralympics 2016 sowie Gold und Silber bei der WM 2017 diesmal Doppel-Weltmeisterin über 100 und 200 Meter wurde. Es war das erfolgreichste Jahr ihrer Karriere, zumal die Sprint-Queen neben den Goldmedaillen auch mehrere Weltrekorde aufstellte.

Floors sorgt für Aufsehen

Johannes Floors sorgte mit seinen Leistungen bei der Para-Leichtathletik-WM für Aufsehen und Schlagzeilen gleichermaßen. Jeweils mit neuem Weltrekord kürte sich Floors in Dubai zum Doppel-Weltmeister. Über 100 Meter lief er schneller, als je ein Prothesensprinter vor ihm – und auch über 400 Meter gelang ein fulminanter WM-Abschluss. Es war die Krönung eines überragenden Jahres, in dem Floors immer wieder mit Weltrekorden auf sich aufmerksam gemacht und seine hervorragende Entwicklung unterstrichen hatte.

Johannes Floors verbessert eigenen Weltrekord Sportschau 16.11.2019 03:34 Min. Verfügbar bis 16.11.2020 Das Erste

Goalballer mit historischen Erfolg

Das Märchen wurde wahr, der Traum ging in Erfüllung: Deutschlands Goalballer sind bei der Heim-EM in Rostock erstmals in der Geschichte Europameister geworden. Vor 2000 Zuschauern feierte die Mannschaft im Finale gegen die Ukraine einen historischen Erfolg. Nach EM-Silber 2017 und WM-Silber 2018 vergoldeten die Goalballer das Jahr 2019 gleich doppelt: sowohl sportlich als auch bei der Ehrung der Mannschaft des Jahres, bei der sie in den vergangenen beiden Jahren ebenfalls jeweils Zweiter wurden. Während des Turniers hat die Mannschaft dem Druck standgehalten, auch schwierige Phasen gemeistert.

Engel Bester beim Nachwuchs

Er sorgte für die große Überraschung bei der Para- Schwimm-WM: Mit einem fulminanten Schlussspurt zog Taliso Engel der Konkurrenz über 100 Meter Brust auf und davon und holte im Londoner Aquatics Centre sensationell die Goldmedaille. Der 17-Jährige zeigte beim Kräftemessen mit der Weltspitze eine starke Leistung und keine Nerven, schlug als Erster an und brachte das deutsche Lager zum Ausflippen. Die Plätze zwei und drei gingen an Para-Biathletin Johanna Recktenwald und Para-Radsportler Maximilian Jäger.

dsb/red | Stand: 23.11.2019, 22:57

Darstellung: