Präsidentenwahl bei IOC-Session

Kein Gegenkandidat: IOC-Präsident Bach vor zweiter Amtszeit

Der Weg für Thomas Bach für eine zweite Amtszeit als Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) ist frei. Die Wahl wird wohl nur noch eine Formsache.

Wie das IOC am Dienstag (01.12.2020) nach Meldeschluss bekannt gab, gibt es bei der Wahl im Rahmen der IOC-Session vom 10. bis 12. März in Athen neben Bach keinen weiteren Kandidaten.

"Ich fühle mich geehrt und verspüre Demut darüber, dass es keinen anderen Kandidaten gibt", teilte Bach mit. Er werde der olympischen Bewegung "weiter nach besten Kräften dienen und versuchen, Präsident aller IOC-Mitglieder und der gesamten olympischen Bewegung zu sein". Bach kann für weitere vier Jahre gewählt werden. 

Bach Nachfolger von Rogge

Der 66 Jahre alte Fecht-Olympiasieger von 1976 in Montreal ist seit dem 10. September 2013 Präsident des IOC, der neunte insgesamt der Dachvereinigung des olympischen Sports. Der Unterfranke war auf der 125. IOC-Session in Buenos Aires Nachfolger des Belgiers Jacques Rogge geworden. Bach ist der erste deutsche IOC-Chef.