IOC erhöht Druck auf Boxverband AIBA

IOC-Präsdident Thomas Bach

Olympiaauschluss droht

IOC erhöht Druck auf Boxverband AIBA

Der Druck des Internationalen Olympischen Komitees auf den Amateurbox-Weltverband AIBA steigt. Das IOC untersagt dem umstrittenen Verband bis auf weiteres jegliche offiziellen Kontakte zu den Organisatoren der Olympischen Spiele 2020 in Tokio.

Das Exekutivkomitee des IOC entschied am Freitag (30.11.18) auf seiner Sitzung in Tokio, eine Untersuchungskommission mit einer Überprüfung des Boxverbands zu beauftragen. Dieses Verfahren könne dazu führen, dass dem Verband die Anerkennung entzogen werde, gab IOC-Sprecher Mark Adams vor der Presse bekannt.

Verbandschef Rachimow unter Verdacht

Die AIBA habe dem IOC einen Bericht unter anderem zur Verbandsführung und zum Finanzmanagement vorgelegt. Es bestünden jedoch weiterhin ernste Sorgen, insbesondere im Bereich Finanzen und Verbandsführung. Die AIBA hatte den Usbeken Gafur Rachimow zuletzt mit deutlicher Mehrheit zu ihrem Präsidenten gewählt. Dem Geschäftsmann wird vorgeworfen, eine bedeutende Rolle in der organisierten Kriminalität zu spielen. Ein Kritikpunkt ist, dass der Verband nach Kenntnisstand des IOC an seinem Standort in der Schweiz kein Bankkonto unterhalten oder eröffnen kann.

Angezählt - Box-Weltverband droht Olympia-Aus sport inside 14.11.2018 08:33 Min. Verfügbar bis 14.11.2019 WDR

Das IOC betonte, man werde ungeachtet dieser Maßnahmen alle Anstrengungen unternehmen, um die Athleten zu schützen und sicherzugehen, dass es ein Boxturnier bei den Spielen in Tokio gibt. Die IOC-Exekutive beschloss mit sofortiger Wirkung, die Planung für das olympische Boxturnier bei den Spielen in Tokio 2020 einzufrieren. Dies schließe offizielle Kontakte zwischen der AIBA und dem Organisationskomitee für Tokio 2020, den Ticketverkauf, die Implementierung eines Qualifikationssystems und Wettkampfpläne ein. Der Boxverband hat noch die Möglichkeit, bei den kritisierten Punkten nachzubessern.

"Das olympische Boxturnier in Tokio findet auf jeden Fall statt, nur die Frage: Von der AIBA organisiert oder nicht. Für die Sportler macht es keinen Unterschied, ob unter der Regie vom IOC oder der AIBA. Wir müssen jetzt die Prüfung abwarten", sagte der deutsche Verbands-Vize Erich Dreke aus Mettmann.

sid | Stand: 30.11.2018, 12:35

Darstellung: