Kanu - Brendel gewinnt Gold im Canadier-Einer

Rennsport-WM in Portugal

Kanu - Brendel gewinnt Gold im Canadier-Einer

Sebastian Brendel hat bei der Kanu-WM in Portugal im Canadier-Einer sein viertes WM-Gold in Folge gewonnen. Doch das war nicht die einzige Medaille für das deutsche Team.

Auf seiner Paradestrecke über die 1000 Meter setzte sich der dreimalige Canadier-Olympiasieger vor seinem Dauerrivalen Martin Fuksa aus Tschechien durch. Bronze sicherte sich der Brasilianer Isaquias dos Santos. "Es war ein tolles Rennen, dafür bin ich hergekommen. Ich bin sehr glücklich", sagte Brendel. "Er ist der absolute König", sagte Silber-Gewinner Fuksa voller Anerkennung über den Sieger.

Der 30 Jahre alte Potsdamer ist der dritte Kanute, dem vier WM-Siege in Serie über die gleiche Distanz glückten. Vor ihm hatten dies bislang nur der Neubrandenburger Andreas Dittmer (2001 bis 2005) und der Lette Ivan Klementiev (fünf Titel von 1989 bis 1994) geschafft.

Silber auch schon gewonnen

In Montemor feierte Brendel bei seinem wichtigsten Start der Wettbewerbe in Portugal bereits seine zweite Medaille: Am Freitag hatte er sich über 500 Meter nur dem Brasilianer Isaquias Queiroz geschlagen geben müssen und Silber geholt.

WM-Gold für Sebastian Brendel

Sportschau 25.08.2018 02:00 Min. Verfügbar bis 25.08.2019 ARD

Rendschmidt Zweiter im Kajak

Max Rendschmidt aus Essen hat derweil im Kajak-Einer über 1000 Meter die Silbermedaille gewonnen. Der 24-Jährige musste sich nur dem Lokalmatador Fernando Pimenta geschlagen geben, der Tscheche Josef Dostal wurde Dritter. Im Kampf um den deutschen Startplatz hatte Rendschmidt Titelverteidiger Tom Liebscher ausgestochen.

Fritz/Kriegerstein holen Bronze im Kajak-Zweier

Jasmin Fritz und Steffi Kriegerstein haben im olympischen Kajak-Zweiter Bronze über 500 Meter geholt. Die EM-Dritten paddelten hinter den Siegerinnen Anna Karasz/Danuta Kozak aus Ungarn und Lisa Carrington/Caitlin Ryan aus Neuseeland ins Ziel, die sich ein enges Rennen lieferten. Durch einen Sieg im Vorlauf hatten die Olympiazweiten Kriegerstein und Fritz auf direktem Wege das Finale erreicht, dennoch waren sie als Außenseiterin in das Rennen gestartet.

dpa/sid | Stand: 25.08.2018, 13:30

Darstellung: