Hockey-WM - Deutschland mit furiosem Schlussspurt gegen die Niederlande

Das Deutsche Team jubelt

WM in Indien

Hockey-WM - Deutschland mit furiosem Schlussspurt gegen die Niederlande

Die Deutsche Hockey-Nationalmannschaft hat bei der WM in Indien den zweiten Sieg im zweiten Spiel gefeiert.

Vier Tage nach dem 1:0-Auftaktsieg gegen Pakistan setzte sich die Auswahl von Bundestrainer Stefan Kermas am Mittwoch (05.12.2018) in Bhubaneswar im Duell mit dem Top-Favoriten und Erzrivalen Niederlande unerwartet deutlich 4:1 (1:1) durch.

Drei Treffer in der Schlussphase

Mathias Müller (30. Minute), Lukas Windfeder (52.), Marco Miltkau (54.) und Christopher Rühr (58./Siebenmeter) schossen den zweiten Sieg für die DHB-Auswahl heraus, der noch ein Punkt zum Gruppensieg fehlt. Valentin Verga (13.) hatte "Oranje" in Führung gebracht.

"Das war heute eines der Gesichter, die ich bei meiner Mannschaft sehen möchte. Sie hat mit ganz viel Leidenschaft und Geduld verteidigt. Der Knackpunkt war die Strafecke, die wir nach fünf Ballverlusten herausgeholt und erfolgreich verwandelt haben. In der zweiten Hälfte hat meine Mannschaft ihre Stärke ausgespielt", sagte Kermas.

Nur die Ersten der vier Vierer-Gruppen erreichen direkt das Viertelfinale, die Zweiten und Dritten müssen das Weiterkommen in Überkreuz-Duellen perfekt machen. Für die DHB-Auswahl geht es zum Abschluss der Vorrunde am Sonntag (12.30 Uhr/MEZ) gegen Malaysia. Die Asiaten waren beim WM-Start den Niederländern glatt 0:7 unterlegen.

dpa/red | Stand: 05.12.2018, 14:14

Darstellung: