Deutsche Hockey-Herren triumphieren bei Hallen-EM

Hallen-Hockey - Deutschland ist Europameister Sportschau 19.01.2020 02:18 Min. Verfügbar bis 19.01.2021 Das Erste

EM im Hallenhockey

Deutsche Hockey-Herren triumphieren bei Hallen-EM

Die deutschen Herren sind zum 16. Mal Europameister im Hallenhockey.

Der Rekordchampion setzte sich am Sonntag (19.01.2020) in Berlin im Endspiel mit 6:3 (2:1) gegen Titelverteidiger Österreich durch. Den Schlusspunkt im mit 3500 Zuschauern ausverkauften Horst-Korber-Sportzentrum setzte Jan Schiffer (35. Minute).

Deutschlands Thies Prinz (M) und Österreichs Benjamin Stanzl (r) kämpfen im Mittelfeld um den Ball

Deutschlands Thies Prinz (M) und Österreichs Benjamin Stanzl (r) kämpfen im Mittelfeld um den Ball

Zuvor hatte sich der Gastgeber durch Thies Prinz (25.), Raphael Hartkopf (31.) und Paul Dösch (32.) eine 5:2-Führung erspielt. In der ersten Halbzeit hatten Dösch (3.) und Philip Schmid (16.) das frühe 0:1 durch Michael Körper (1.) in ein 2:1 gedreht. Die weiteren Treffer der Gäste markierten Körper (25.) und Fabian Unterkircher (32.).

Hockey-Team schafft Revanche gegen Österreich

Der jungen Mannschaft von Bundestrainer Valentin Altenburg gelang damit im Finale gegen Titelverteidiger und Weltmeister Österreich die erhoffte Revanche für die Halbfinalniederlage vor zwei Jahren.

"Dieser Titel ist eine unglaubliche Gemeinschaftsleistung der ganzen Hockeyfamilie", sagte Altenburg. "Und wenn das hier eine B-Mannschaft gewesen sein soll, dann möchte ich ab sofort nur noch B-Mannschaften trainieren."

EM-Titel auch ohne erste Garde

Die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) war zur Heim-EM ohne die besten Spieler angetreten, wegen der Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in Tokio, die für den DHB absolute Priorität hat. Deutschlands erste Garde ist derzeit bei einem Vorbereitungslehrgang in Spanien, unter Leitung des neuen Bundestrainers Kais Al Saadi.

Stand: 19.01.2020, 16:00

Darstellung: