Hockey-EM - Deutschland verliert knapp gegen "Oranje"

Der deutsche Hockey-Nationalspieler Timur Oruz (r) und Billy Bakker aus den Niederlanden

Europameisterschaft in Belgien

Hockey-EM - Deutschland verliert knapp gegen "Oranje"

Die deutschen Hockey-Herren haben bei der Europameisterschaft in Antwerpen ihr zweites Gruppenspiel gegen Titelverteidiger Niederlande knapp verloren.

Das Team von Bundestrainer Stefan Kermas musste sich am Sonntagabend (18.08.2019) dem Erzrivalen mit 2:3 (1:1) geschlagen geben. Zum Abschluss der Gruppenphase trifft die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) am Dienstag (15.45 Uhr) auf Irland, das zum Auftakt eine 1:5-Niederlage gegen "Oranje" kassiert hatte. Deutschland war am Samstag mit einem 9:0 gegen Schottland in die EM gestartet.

Unentschieden reicht fürs Weiterkommen

Da aber Verfolger Irland nur 3:3 gegen die Schotten spielte, reicht den Deutschen gegen die Iren schon ein Unentschieden für den anvisierten Einzug in die Vorschlussrunde.

Der Gruppenerste und -zweite erreichen die Halbfinale am Donnerstag, das Finale findet am Samstag statt. Gegen die Niederlande trafen Timm Herzbruch (25. Minute) und Lukas Windfeder (42.) für die DHB-Auswahl.

Deutsche Hockey-Herren verlieren knapp gegen die Niederlande Sportschau 19.08.2019 01:35 Min. Verfügbar bis 19.08.2020 Das Erste

dpa/sid | Stand: 18.08.2019, 22:18

Darstellung: