Hockey-EM - Deutschland erreicht das Halbfinale

Tom Grambusch (2. r) jubelt mit seinen Mitspielern nach dem zweiten Tor für Deutschland.

Europameisterschaft in Belgien

Hockey-EM - Deutschland erreicht das Halbfinale

Die deutschen Hockey-Männer haben bei der Europameisterschaft in Antwerpen durch einen Sieg gegen Irland das Halbfinale erreicht.

In seinem letzten Gruppenspiel setzte sich das Team von Bundestrainer Stefan Kermas am Dienstag (20.08.2019) in Antwerpen mit 5:0 (2:0) gegen die Iren durch und zog auch bei der 17. EM in die Vorschlussrunde ein. Dort wartet am Donnerstag Belgien, die Niederlande trifft zudem auf Spanien.

"5:0 hört sich leichter an, als es tatsächlich war", befand Kapitän Mats Grambusch. "Es war ein hartes Stück Arbeit gegen die immer unbequemen Iren. Zum Glück haben wir zwei frühe Tore gemacht."

Tore fallen ganz früh und ganz spät

Niklas Wellen (3. Minute), Tom Grambusch (8.), Malte Hellwig (54.), Florian Fuchs und Lukas Windfeder (beide 60.) trafen gegen die Iren zum verdienten Sieg für die DHB-Herren, denen bereits ein Punkt zum Weiterkommen gereicht hätte. Kapitän Mats Grambusch und Co. hatten aber schon vor dem Anpfiff zusätzliche Motivation erhalten, weil Spanien durch ein 2:2 gegen England anstelle der Briten ins Semifinale gekommen war.

Da damit feststeht, dass die Deutschen im EM-Klassement vor England landen werden, ziehen sie nach dem Turnier auch in der Weltrangliste an den Briten vorbei. Dadurch würden sie bei der Auslosung für eine mögliche Olympia-Qualifikation im November in Topf 1 vorrücken und einen vermeintlich leichteren Gegner als England in Topf 2 zugelost bekommen. Nur der Europameister löst schon in Antwerpen das Ticket nach Tokio direkt.

dpa/red | Stand: 20.08.2019, 19:38

Darstellung: