Hockey-EM - DHB-Damen auf Halbfinalkurs

Kira Horn im Kampf um den Ball

Europameisterschaft in Belgien

Hockey-EM - DHB-Damen auf Halbfinalkurs

Die deutschen Hockey-Damen haben sich am zweiten Spieltag der EM gegen England ein 1:1-Unentschieden erkämpft und benötigen zum Einzug ins Halbfinale nur noch einen Punkt im abschließenden Vorrundenspiel gegen Irland .

Hannah Gablac rettete den deutschen Frauen bei der Europameisterschaft im belgischen Atwerpen den wertvollen Punkt. Mit ihrem Treffer in der 45. Minute sorgte die Hamburgerin am Montag (19.08.2019) für das allerdings hochverdiente 1:1 (0:1) gegen den vermutlich stärksten Gruppengegner aus England.

DHB-Damen mit mehreren Chancen aufs Siegtor

Die Britinnen waren durch Lily Owsley (24. Minute) in Führung gegangen, hatten aber Glück, dass die Auswahl von Bundestrainer Xavier Reckinger am Ende nicht noch den Sieg davontrug. Beide Teams haben nun gute Halbfinalchancen. Dank des vorherigen 13:0-Kantersiegs über Weißrussland führt das DHB-Team die Tabelle vor England (je 4 Punkte) an.

Im Gruppenfinale gegen Irland, das am Montag noch gegen Weißrussland antreten musste, reicht am Mittwoch ein Punkt zum sicheren Weiterkommen. Nur die Europameister qualifizieren sich direkt für Olympia 2020 in Tokio.

In der ersten Halbzeit hatten die DHB-Damen große Probleme mit dem Pressing der Britinnen, die in dieser Phase deutlich bessere Aktionen in der Offensive hatten. Nach dem Rückstand drehten die Deutschen aber mächtig auf und hätten schon vor dem 1:1 treffen können durch Cecile Pieper (40./Pfosten) und Rebecca Grote (45./auf der Linie geklärt). Dann aber staubte Gablac zum eminent wichtigen Ausgleich ab.

Hockey-EM: Deutschland siegt zum Auftakt Sportschau 18.08.2019 01:01 Min. Verfügbar bis 18.08.2020 Das Erste

dpa/sid | Stand: 19.08.2019, 15:30

Darstellung: