Hockey-Restart: Klatsche für die Herren, Sieg für die Damen

Deutschlands Mats Grambusch wird von Belgiens Victor Wegnez abgeblockt

Pro League

Hockey-Restart: Klatsche für die Herren, Sieg für die Damen

Die deutschen Hockey-Herren sind beim Restart der Pro-League-Saison gegen Belgien unter die Räder geraten. Die DHB-Damen fuhren hingegen einen Sieg ein.

Nach gut siebenmonatiger Corona-Zwangspause haben die deutschen Hockey-Herren am Dienstag (22.09.2020) in der Pro League gegen den abgebrühten Welt- und Europameister Belgien deutlich mit 1:6 (0:1) verloren. Lukas Windfeder gelang lediglich der Ehrentreffer für die Bronzemedaillen-Gewinner der Sommerspiele 2016 zum zwischenzeitlichen 1:4.

Trainer: Ergebnis noch zweitrangig

"Über Monate haben wir nicht geglaubt, dass es noch in diesem Jahr wieder losgehen würde. Deshalb ist es wie eine Befreiung, die wir genießen sollten", hatte Herren-Coach Kais al Saadi vor dem Spiel gesagt. Das Ergebnis sei für ihn zum derzeitigen Zeitpunkt noch zweitrangig. Das Turnier war ursprünglich schon im März angesetzt.

Dreierschlag im dritten Viertel

Genießen konnte der Trainer nur bis Mitte des dritten Viertels, als die Belgier mit einem Dreierschlag gegen die bis dahin gleichwertigen Deutschen alles klar machten. Windfeder verkürzte per Strafecke und traf mit einer weiteren den Pfosten, aber nach Abwehrschwächen wurde die Niederlage dann doch noch deutlich.

Hockey-Damen souverän

Die deutschen Hockey-Damen gewannen dagegen in Düsseldorf ihr Auftaktspiel in der Pro League gegen Belgien verdient 2:0 (0:0). Für das Team von Bundestrainer Xavier Reckinger war es nach langer Zeit eine gute Standortbestimmung.

Nur ein Treffer bei 13 Strafecken

Nationalspielerin Pia Haukens (m) im Spiel gegen Belgien

Nationalspielerin Pia Haukens (M.) im Spiel gegen Belgien

Die Mannheimerin Naomi Heyn (36. Minute) und die Hamburgerin Lena Micheel (47.) erzielten in der Partie ohne Zuschauerbeteiligung die Tore für die deutsche Mannschaft, die das Spiel total dominierte, aber zu viele Chancen ausließ. So konnten die Deutschen unter anderem aus 13 Strafecken nur eine im Nachsetzen in einen Treffer ummünzen.

Für die Belgierinnen war es die zweite Pleite im schon fünften Spiel. Die Rückspiele bei dem Olympia-Vorbereitungsturnier sowohl der Herren als auch der Damen finden am Mittwoch (23.09.2020) ebenfalls in Düsseldorf statt.

Stand: 22.09.2020, 20:02

Darstellung: