Licht und Schatten bei Handball-Nationalteams

Deutsche Handballer siegen beim Test in Kroatien Sportschau 23.10.2019 02:33 Min. Verfügbar bis 23.10.2020 Das Erste

WM-Vorbereitung

Licht und Schatten bei Handball-Nationalteams

Die deutschen Handballer haben ihr erstes von zwei Testspielen gegen Kroatien gewonnen.

Die Mannschaft von Bundestrainer Christian Prokop besiegte am Mittwoch (23.10.2019) den zweimaligen Olympiasieger in Zagreb mit 26:25 (13:12) und tankte frisches Selbstvertrauen für die Europameisterschaft.

Knapp zweieinhalb Monate vor dem EM-Auftakt gegen die Niederlande zeigte der WM-Vierte eine ansprechende Leistung und hatte in Rechtsaußen Tobias Reichmann (fünf Tore) seinen besten Werfer. Kapitän Uwe Gensheimer und Rückkehrer Julius Kühn trafen je vier Mal. "Ein höherer Sieg war durchaus drin", sagte Prokop: "Das Schöne ist, dass wir gewonnen haben und mit dem Druck klar gekommen sind. Deswegen hat sich das Spiel für uns voll gelohnt."

Wackler nach klarer Führung

Beide Teams schenkten sich vor 4.000 Zuschauern nichts, die Führung wechselte ständig. Im zweiten Durchgang lag das deutsche Team schon mit 21:16 (43.) vorn, doch Kroatien ließ sich nicht abschütteln und sorgte mit sechs Treffern hintereinander für eine spannende Schlussphase.

Pluspunkte bei Prokop, der viel durchwechselte, sammelten neben dem agilen Reichmann auch Rückkehrer Kühn und Youngster Franz Semper. Kühn deutete bei seinem Comeback nach einem Jahr ohne Länderspiel mit seinem druckvollen Spiel aus der zweiten Reihe an, wie wertvoll er im Januar werden könnte. Semper spielte zu Beginn der zweiten Hälfte frech auf.

Torhüter Quenstedt überzeugt zum Teil

Keeper Dario Quenstedt, der den Vorzug vor dem nicht berücksichtigten Silvio Heinevetter erhielt, konnte dem deutschen Spiel dagegen noch nicht seinen Stempel aufdrücken. Der Kieler durfte in der zweiten Halbzeit für Stammkeeper Andreas Wolff ran, bei ihm wechselten Licht und Schatten.

Am Samstag trifft das DHB-Team am "Tag des Handballs" in Hannover erneut auf den WM-Sechsten Kroatien. Die Partie wird ab 14.30 Uhr live in der ARD und im Livestream auf sportschau.de übertragen.

Remis für DHB-Frauen

Emily Bolk (l.) im WM-Test gegen Kroatien

Emily Bolk (l.) im WM-Test gegen Kroatien

Dagegen haben die deutschen Handball-Frauen im ersten von zwei WM-Testspielen gegen Kroatien einen Dämpfer erhalten.

38 Tage vor dem Turnierstart kam die Mannschaft von Bundestrainer Henk Groener ebenfalls am Mittwoch in Zagreb nicht über ein 21:21 (12:11) hinaus und hat mit Blick auf die bevorstehende Weltmeisterschaft in Japan (30. November bis 16. Dezember) noch viel Luft nach oben.

Torlos-Phase zum Schluss

Vor allem im Angriff lief es nicht rund. Eine Viertelstunde vor dem Ende führte das deutsche Team schon mit 21:17, ehe 15 torlose Minuten den Sieg kosteten.

Beste Werferin der Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) war vor 2.000 Zuschauern Rückraumspielerin Emily Bölk mit fünf Treffern. Am Samstag trifft das DHB-Team in Hannover erneut auf Kroatien, das nicht für die WM qualifiziert ist. Die Partie läuft exklusiv im Livestream auf sportschau.de.

red; sid | Stand: 23.10.2019, 21:16

Darstellung: