Handball - Bergischer HC feiert Derbysieg, Kiel baut Serie aus

Christopher Rudeck

12. Spieltag der Bundesliga

Handball - Bergischer HC feiert Derbysieg, Kiel baut Serie aus

Aufsteiger Bergischer HC hat sich am Sonntag (11.11.2018) in einem umkämpften Spiel gegen den zwölfmaligen deutschen Meister aus Gummersbach mit 30:28 (14:16) durchgesetzt und sich auf den fünften Tabellenplatz vorgeschoben.

Fabian Gutbrod war vor 2982 Zuschauern in der Wuppertaler Uni-Halle mit sechs Treffern bester Werfer bei den Bergischen, die mit 16:8 Punkten weit über den Erwartungen liegen. Bei Gummersbach (6:18) trafen Pouya Norouzi Nezhad (7) und Marvin Sommer (6) am häufigsten.

Kiel baut Serie aus

Der THW Kiel hat derweil zum neunten Mal nacheinander gewonnen. Der Rekordmeister besiegte Frisch Auf Göppingen mit 28:26 (14:15) und zog nach Punkten mit dem Tabellenzweiten SC Magdeburg gleich. In einem in großen Teilen umkämpften Spiel waren Niclas Ekberg und Nationalspieler Patrick Wiencek mit sieben beziehungsweise sechs Treffern beste Kieler Werfer. Göppingen reichten dagegen auch die neun Treffer des starken Marcel Schiller nicht, um die sechste Liga-Niederlage in Serie zu verhindern.

Die Rhein-Neckar Löwen bleiben in der Tabelle knapp hinter dem THW. Der Pokalsieger tat sich beim 29:26 (15:14) gegen den HC Erlangen über weite Strecken schwer. Erst in den Schlussminuten machte die Mannschaft von Trainer Nikolaj Jacobsen den knappen Sieg klar. Gudjon Valur Sigurdsson war mit acht Treffern bester Torschütze der Mannheimer, die weiter Vierter sind, aber auch zwei Spiele weniger als die Kieler absolviert haben.

Einseitige Partie in Stuttgart

In einer einseitigen Partie gewann Magdeburg schon am Donnerstag mit 40:27 (23:9). Beste Werfer vor 5840 Zuschauern waren Michael Kraus (9/1) beim TVB und Daniel Pettersson (9) beim SCM. Magdeburg begann gut, führte rasch (2:0/3.), dann fehlte jedoch zunächst die Konzentration im Tempospiel, so dass sich das Team nicht absetzte (6:4/10.). Erst als Stuttgart minutenlang nicht traf, zog der SCM davon (12:4/16.).

Stuttgart kam in der ersten Hälfte nie ins Spiel, der SCM ging mit 14 Treffern Führung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel baute Magedeburg seinen Vorsprung noch aus (30:13/41.), auch wenn im Angriff zunehmend die letzte Konsequenz fehlte.

Flensburg lässt Bietigkeim keine Chance

Der deutsche Meister SG Flensburg-Handewitt marschiert derweil weiter vorne weg. Der Tabellenführer feierte durch das mühelose 33:20 (15:9) bei Aufsteiger SG BBM Bietigheim den zwölften Sieg im zwölften Ligaspiel. Der Schwede Simon Jeppsson war mit sechs Treffern der erfolgreichste Werfer.

Thema in: Sport am Sonntag, Deutschlandfunk, 11.11.18, ab 19.10 Uhr

Statistik

Handball · 1. Bundesliga · 12. Spieltag 2018/2019

Sonntag, 11.11.2018 | 13.30 Uhr

Wappen Bergischer HC

Bergischer HC

Rudeck, Rutschmann – Criciotoiu (3), Majdzinski, Arnesson (4), Babak (5), Szücs (1), Gutbrod (6) – Fraatz, A. Gunnarsson (3), Boomhouwer (5/2), Kotrc – Baena Gonzalez (1), Darj (2), Petrovsky

30
Wappen VfL Gummersbach

VfL Gummersbach

Lichtlein, Puhle – Baumgärtner (4), Martinovic, Dayan, Villgrattner (1), Herzig, Köpp, Norouzi Nezhad (8), Vukovic (2), Zhukov (1) – Busch, Schröter (2), Sommer (6) – A. Becker (2), Preuss (2)

28

Fakten und Zahlen zum Spiel

Bergischer HC VfL Gummersbach
Siebenmeter 3 Würfe, 2 Treffer 3 Würfe, 0 Treffer
Strafminuten 6 Min. 8 Min.

Zuschauer:

  • 2.982

Schiedsrichter:

  • Thöne (Berlin), Zupanovic (Berlin)

Stand: Sonntag, 11.11.2018, 15:53 Uhr

red/sid/dpa | Stand: 11.11.2018, 17:54

Bundesliga | Tabelle

Team S P
1. SG Flensburg-H. 12 24:0
2. SC Magdeburg 13 22:4
3. THW Kiel 13 22:4
4. Rhein-Neckar L. 11 19:3
5. Füchse Berlin 12 16:8
  ...    
16. VfL Gummersbach 12 6:18
17. SG Bietigheim 12 4:20
18. Eulen Ludwigsh. 12 2:22
Darstellung: