Handball - Magdeburg ringt Flensburg nieder

Handball - Magdeburg schlägt Tabellenführer Flensburg 26:25 MDR aktuell 05.12.2019 01:30 Min. Verfügbar bis 05.12.2020 MDR Fernsehen

Handball-Bundesliga, 16. Spieltag

Handball - Magdeburg ringt Flensburg nieder

Der SC Magdeburg hat in der Handball-Bundesliga das Spiel gegen die SG Flensburg-Handewitt noch gedreht und hauchdünn gewonnen.

Der SCM siegte am Donnerstag (05.12.2019) mit 26:25 (8:12) und rückt damit in der Tabelle bis auf zwei Zähler an Tabellenführer Flensburg heran, der bei 24:8 Punkten steht. Der Tabellenzweite THW Kiel hat allerdings aktuell noch drei Spiele weniger ausgetragen und erst vier Minuspunkte.

Dabei hatten die Magdeburger in der ersten Hälfte offensiv große Probleme und kamen gegen eine gute Flensburger Abwehr und einen starken Benjamin Buric im Tor nur auf acht eigene Treffer. Weil sich gegen Ende der ersten Halbzeit auch ihr Keeper Jannick Green steigerte und kurz vor Pausenpfiff noch einen Strafwurf parierte, blieb der Rückstand aber aufholbar.

Elf Tore von Damgaard

Vor allem in Person des elffachen Torschützen Michael Damgaard und Keeper Green blieb der SCM in Schlagdistanz und kämpfte sich in der Schlussphase immer näher heran. 30 Sekunden vor Schluss sorgte Magdeburgs Tim Hornke dann vom Siebenmeterpunkt für die Entscheidung, der letzte Wurf von Goran Johannessen strich über das Tor. "Die Jungs sind alle am Boden zerstört und enttäuscht ohne Ende. Wahnsinn, dass wir dieses Spiel noch verloren haben", sagte Flensburgs Coach Maik Machulla bei "Sky". 

Melsungen und Balingen siegen knapp

Spannend ging es auch beim 26:25 (11:11)-Heimsieg von MT Melsungen gegen die Eulen Ludwigshafen zu. Mit dem besseren Ende für die MT, bei der die Nationalspieler Julius Kühn (4 Tore) und Kai Häfner (5) zu den besten Schützen gehörten. Im dritten Spiel kam Balingen-Weilstetten zu einem 29:27 (14:13) gegen den Bergischen HC. Der freiwillig auf die Europameisterschaft verzichtende Spielmacher Martin Strobel war mit sechs Toren bester Werfer der Partie.

Statistik

Handball · 1. Bundesliga · 16. Spieltag 2019/2020

Sonntag, 08.12.2019 | 16.00 Uhr

Wappen THW Kiel

THW Kiel

N. Landin, Quenstedt – Reinkind (4), Weinhold (1), Duvnjak (3), Zarabec (2), Bilyk (3), Horak – Ekberg (4/3), Rahmel, Dahmke (1), M. Landin (3), L. Nilsson (2) – Pekeler (6), Wiencek

29
Wappen GWD Minden

GWD Minden

Christensen, Semisch – Nowatzki (1), Rambo, Reißky (3), Padschywalau (3), Strakeljahn, Michalczik (7/2), Pusica, Sawwas (3/1) – Gulliksen (6), Staar, Korte (1), Ritterbach – Gullerud (2), Meister (1)

27

Fakten und Zahlen zum Spiel

THW Kiel GWD Minden
Siebenmeter 4 Würfe, 3 Treffer 4 Würfe, 3 Treffer
Strafminuten 4 Min. 10 Min.

Zuschauer:

  • 10.285

Schiedsrichter:

  • Schneider (Barleben), Hartmann (Magdeburg)

Stand der Statistik: Sonntag, 08.12.2019, 18:03 Uhr

red/sid | Stand: 05.12.2019, 21:04

Darstellung: